Burgerläden in Köln - Burgerlich (c) gasprofi24.de

GasProfi24 testet Burgerläden in Köln – Teil 8: Burgerlich

Nach kurzer Pause hat uns bei GasProfi24 wieder einmal der Burgerhunger gepackt. Glücklicherweise ist die Stadt mit ihren zahlreichen Burgerläden in Köln bestens auf Menschen wie uns eingestellt. Für Teil 8 unserer Serie ging es dieses Mal zum Rudolfplatz. Das Burgerlich wartet mit jeder Menge modernem Charme und technischen Finessen auf. Ob die Burger so gut sind, wie das Äußere des Lokals erwarten lässt, erfahren Sie hier.

Wer im Glashaus sitzt … befindet sich vermutlich im Burgerlich

Von außen macht das 2014 eröffnete Restaurant schon einmal einiges her. Komplett verglast und mit rustikal-modernem Innendesign ausgestattet, verspricht der Laden am Hohenzollernring eine besondere Speise-Erfahrung für seine Gäste. „No ordinary Hamburger“ ist das Motto des Burgerlich. Und das merkt man bereits an der Einrichtung: Von den bunten Barhockern bis hin zu der eindrucksvollen, runden Bar in der Mitte des Raums und dem kupfernen Lampenwald über der Theke – hier wirkt nichts ganz normal!

Das Burgerlich hat sich außerdem auf die Fahne geschrieben, jedes Gericht zu etwas Besonderem zu machen. Daher werden alle Burger, Sides und Snacks täglich frisch und in Eigenregie hergestellt.

Mit moderner Technik zum individuellen Burgergericht

Elektronische Speisekarte - Burgerlich (c) gasprofi24.de

Elektronische Speisekarte bei Burgerlich

Für unseren Besuch haben wir uns einen Mittwochabend ausgesucht. Als wir um halb sieben das Lokal betreten, ist es bereits gut gefüllt. Trotzdem werden wir direkt freundlich begrüßt und zu einem gemütlichen Tisch an einer der beeindruckenden Glaswände geführt.

Die Bestell-Technologie im Burgerlich kann sich sehen lassen: Alle Gäste bekommen am Anfang eine pinke Karte und eine kurze Einführung in das System. Das funktioniert so: Jeder findet vor sich ein im Tisch versenkbares Tablet, auf dem die Speisekarte des Burgerlich hinterlegt ist. Menüs gibt es nicht (außer eine Kids-Variante für Kinder bis 12 Jahre), dafür aber jede Menge Kombinationsmöglichkeiten der Burger, Sides und Snacks. Hat man sich für seine Favoriten entschieden, kann man ganz einfach per Touchscreen wählen, kombinieren und verfeinern. Ist alles zur vollsten Zufriedenheit zusammengestellt, klickt man, wie beim Online Shopping, auf seinen Einkaufswagen und schickt die Bestellung mithilfe seiner Karte, die vor einen Scanner gehalten wird, an die Küche.

Dieses System ist innovativ und macht Spaß. Der Service im Burgerlich ist trotz, oder vielleicht gerade wegen der technisierten Bestellweise einwandfrei. Alle Kellner sind freundlich und höflich. Abgeschickte Bestellungen sind innerhalb kürzester Zeit beim Gast. Lange Wartezeiten? Gibt es hier nicht! Unsere Getränke waren so schnell am Tisch, dass das letzte Mitglied unserer Gruppe, seine Bestellung noch gar nicht abgeschickt hatte, als wir bereits an unseren Limos schlürften. Die Burger folgten relativ kurz danach.

Die Stars der Speisekarte im Burgerlich

Ungeachtet des technischen und modernen Drumherums: was den GasProfi natürlich am meisten interessiert, sind die Burger selbst. Aus dem Angebot von zehn Burgern und verschiedenen „Add-ons“, wie sie in der Karte heißen, lernten wir Exemplare ganz verschiedener Finesse kennen.

Vorab sei gesagt, wer im Burgerlich essen geht, sollte sich auf eine „Do-it-yourself“-Philosophie einstellen. Das beginnt nicht erst beim Bestellen der Gerichte, sondern schon bei der Wahl des passenden Burgers. So hat man bereits beim Brötchen die Wahl zwischen:

  • Brioche Bun
  • Sesam Bun
  • Vollkorn Bun

Weiter geht’s mit dem „Cooking Level“. Wollen Sie Ihren Burger lieber „medium“ oder doch eher „well done“? Zu guter Letzt kann man jeden Burger mit „Add-Ons“ aufpeppen. Die Extras kosten zwischen 1,00 EUR und 2,75 EUR und geben jedem Burger eine besondere Note. Zur Auswahl stehen:

  • gebratene Champignons
  • gebratene Zwiebeln
  • Portion Bacon
  • Beef Patty extra
  • Blue Cheese
  • Portion Cheddar
  • Jalapeños

Klassisch – der Cheeseburger im Burgerlich

Cheeseburger - Burgerlich (c) gasprofi24.de

Lecker, Cheeseburger

Der Cheeseburger ist der Klassiker unter den Burgern. Aber klassisch muss nicht langweilig sein. In unserer Variante kam er in einem Brioche Bun, „Medium“ gebraten und mit extra Jalapeños, also feurig-scharf, daher. Man muss für dieses „Add-On“ zwar extra bezahlen, aber es lohnt sich. Gegeizt wird hier nicht, so dass auch die anderen GasProfis fleißig von dem scharfen Extra mitessen konnten. Das Fleisch war passend gebraten und auch optisch machte der Burger einen soliden Eindruck. Der Preis von 6,50 EUR ist somit durchaus angemessen. Ein bisschen Punkteabzug gibt es leider doch. Die Gerichte waren zwar überraschend schnell an unseren Plätzen, aber dafür auch nur lauwarm. Selbiges gilt leider auch für die Pommes.

Amerikanisch – der Bacon Burger im Burgerlich

Bacon Burger - Burgerlich (c) gasprofi24.de

Bacon Burger im Burgerlich

Für viele der fleischgewordene Traum auf jedem Teller und/oder Burger. Der knusprige Speck, auch als Bacon bekannt, ist der Newcomer unter den Burgerzutaten und fehlt auch auf der Speisekarte des Burgerlich nicht. Wir haben ihn im Vollkornbrötchen bestellt und waren für 6,75 EUR durchaus zufrieden mit dem Resultat.

Burgerlich Vegetarisch – der Portobello Veggie Burger

Auch eine vegetarische Variante darf in einem Burgerladen, der etwas auf sich hält, natürlich nicht fehlen. Der fleischlose Repräsentant im Burgerlich nennt sich Portobello Veggie Burger und gehört für 6,00 Euro zu den günstigsten Angeboten des Restaurants. Der Burger hat seinen Namen vom Portobello-Pilz, einem großen Champignon, der in dieser Burger-Variation als Fleischersatz dient. Optisch funktioniert das wunderbar (wenn man es nicht weiß, merkt man gar nicht, dass da ein Pilzkopf und kein Patty zwischen den Brötchenhälften steckt). Als Zusatz bestellte der GasProfi24 die gebratenen Zwiebeln. Und wieder waren wir überrascht, wie viel man für 1,00 Euro extra bekommt. Vor lauter Zwiebeln war allerdings vom eigentlichen Burger nicht mehr viel zu schmecken.

Sides und Sweets im Burgerlich

Sweets - Burgerlich (c) gasprofi24.de

Sweets zur Auswahl im Burgerlich

Als Beilage kann man zwischen drei Kartoffelvarianten wählen: Burgerlich Pommes, Burgerlich Allumettes und Burgerlich Chips. Alle drei Sorten werden in der hauseigenen Kartoffelmanufaktur täglich frisch hergestellt. Wir haben die klassischen Pommes und die Allumettes (Kartoffelstäbchen in Streichholzgröße) probiert und sind zu dem Schluss gekommen: Beide Ausführungen sind gut gewürzt und schön kross (die Allummetes noch etwas mehr als die Pommes in Normalgröße). Leider muss man aber auch hier sagen: Ein wenig heißer hätten die Beilagen sein dürfen.

Wer etwas Ausgefalleneres zu seinem Burger haben möchte, hat die Möglichkeit, Onion Rings, einen Side Salad oder, ganz außergewöhnlich, Buschbohnen zu seinem Hauptgericht dazu zu bestellen.

Auch der Nachtisch kann sich sehen lassen: Zur Wahl stehen vier verschiedene Eis am Stiel mit ansprechenden Namen wie „Cherry Lady“ oder „Choco Coco“ und kleine Leckereien im Glas, wie „Apple Crumble“ und „Hot chocolate Dream“. Eine besondere Empfehlung von uns bekommt der „Apple Crumble“. Er ist zwar klein, aber dafür sehr fein und für 2,50 Euro absolut erschwinglich.

Fazit: Tolles Interieur, toller Service

Ein Besuch im Burgerlich ist sowohl für Bürger als auch Bauer lohnenswert. Das System mit den Tablets funktioniert hervorragend und verhindert lange Wartezeiten oder komplizierte Bestellvorgänge. Auch das Bezahlen am Schluss geht fix und ohne Probleme. Man geht einfach mit seiner rosa Bestellkarte nach vorne zur Kasse und ist in nullkommanix fertig mit der lästigen Pflicht. 😉

Auch das breite und vor allem nachhaltige Angebot des Burgerladens spricht für sich. Die Portionen haben eine sättigende Größe. Wenn man sich dazu noch für ein „Add On“ entscheidet, kann man sicher sein, dass genug für alle auf den Teller kommt. Hier wird jeder satt, ob Fleischesser oder Vegetarier. Und das ist nicht alles. Im Gegensatz zu den meisten anderen Burger-Lokalitäten handelt es sich beim Burgerlich nicht nur um ein reines Restaurant, sondern auch um eine Bar, die eine Reihe exotischer Cocktails und anderer ausgefallener Drinks anbietet. Das durfte der GasProfi auch direkt am eigenen Leib erfahren. Als wir langsam in Aufbruchsstimmung kamen, wurde uns prompt ein milder, goldener Tequila aufs Haus serviert. Was uns zum nächsten Punkt bringt: Der Service ist einwandfrei, das Personal kompetent, immer freundlich und zu Späßen aufgelegt.

Einziger Maluspunkt ist tatsächlich die Temperatur der servierten Speisen. Diese waren leider durchweg nur lauwarm. Trotzdem finden wir von GasProfi, dass das Burgerlich ein tolles Konzept entwickelt hat und dieses auch sehr gut umsetzt. Wer mal etwas Anderes erleben oder einfach einen leckeren, individuellen Burger in einer stylisch-lässigen Umgebung genießen will, ist hier am richtigen Ort!

Bewertung Burgerlich (c) gasprofi24.de

Gesamtbewertung Burgerlich Köln

Wenn wir Ihnen den Mund ein wenig wässrig gemacht haben, finden Sie das Burgerlich zu diesen Zeiten an diesem Ort. Bitte beachten: Reservierungen sind auch hier leider nicht möglich, aber auf den 160 m² mit insgesamt 98 Sitzplätzen ist ein Plätzchen meist schnell gefunden. Am Wochenende sollte man jedoch ein wenig Wartezeit mit einplanen.

Adresse und Öffnungszeiten

Das Restaurant Burgerlich finden Sie in am Hohenzollernring 25 in 50670 Köln.

Tel.: 0221/27 09 99 66
Fax: 0221/27 79 95 74

Öffnungszeiten:
So. bis Do. 11.30 – 24.00 Uhr

Webseite: www.burgerlich.com

Ähnliche Beiträge auf dem GasProfi24-Blog