Title Gesichter Bonns - GasProfi24 - Blog

GasProfi24 und BonnGas sponsern das Projekt Gesichter Bonns

Gemeinhin beschwert man sich in Bonn ja ganz gerne über das mangelnde Angebot kultureller Alternativen zu den offiziellen Einrichtungen und Veranstaltungen. Ein aktuelles Beispiel, warum dies aber nur die halbe Wahrheit ist, zeigt das Projekt Gesichter Bonns von Beatrice Treydel: Online-Projekt, Ausstellung und Buch in einem.

Umso mehr freuen wir uns, Beatrice und Ihr Team mit BonnGas und GasProfi24 als Sponsor unterstützen können. Um Ihnen die Gesichter Bonns etwas näher vorzustellen, haben wir die Macherin zum Interview gebeten und mit ihr über die Idee hinter dem Projekt, die anstehende Ausstellung sowie das in Kürze erscheinende Buch gesprochen. Aber lassen wir Sie am besten selbst zu Wort kommen.

[toc+]

Interview mit der Macherin der Gesichter Bonns Beatrice Treydel

Hallo Frau Treydel, stellen Sie sich bitte kurz vor.

Hallo, ich bin Beatrice Treydel, 31 Jahre alt, geboren und aufgewachsen in Thüringen. Ich bin Wirtschaftsinformatikerin und nebenberuflich Fotografin.

Beatrice Treydel - Vorstellung Gesichter Bonns - GasProfi24 - Blog

Beatrice Treydel, die Macherin von Gesichter Bonns im Portrait- GasProfi24 – Blog

Was ist/war die Idee hinter den Gesichtern Bonns?

Bonn ist eine bunte, multikulturelle Stadt mit einer tollen Geschichte. Noch dazu fühlt man sich hier auf der Straße nicht wie zwischen Fremden, die einen durch die Fußgängerzonen schieben, wie das in Köln immer passiert. Ich fühle mich hier wohl und wollte gerne zeigen, wie ich die Menschen in Bonn sehe. Und da ich am meisten die Portraitfotografie liebe, lag die Idee, die Vielschichtigkeit und Internationalität Bonns mittels Fotos von seinen Einwohnern zu zeigen, nah.

Dazu entstanden pro Teilnehmer zwei Fotos. Zum einen möchte ich mit den Schwarz-weiß Fotos, die im Studio entstanden sind, zeigen, dass Menschen sich, unabhängig von ihrem Alter, ihrer Herkunft oder ihrem sozialen Stand, viel ähnlicher sind, als wir das oftmals glauben. Zum anderen möchte ich durch die Portraits am Lieblingsort die Individualität der Einwohner und die Vielschichtigkeit der Bonner Ecken darstellen.

Warum ausgerechnet Bonn?

Schon während meines Studiums der Wirtschaftsinformatik habe ich an verschiedenen Orten Deutschlands gelebt. 2007, nach dem Studium, hat es mich von Mannheim ins Rheinland verschlagen. Erst nach Rheinbach, dann 2012 nach Bonn, wo ich bereits vorher meine ganze Freizeit verbracht habe. In Bonn fühle ich mich wohl. Ich bin angekommen. Die Natur ist direkt vor der Haustür und Kultur findet sich direkt daneben. Bonn verbindet für mich die positiven Eigenschaften von einer Klein- und einer Großstadt.

Sascha Busch - Vorstellung Gesichter Bonns - GasProfi24 - Blog

Portrait Sascha Busch von Beatrice Treydel

Das Team hinter dem Projekt?

Das Projekt begann als reines Fotoprojekt, bei dem mich mein Freund Christian Mack die ganze Zeit unterstützte. Nach und nach kamen wir dann auf die Idee, auch Videos zu machen, um dem Projekt eine weitere Ebene hinzuzufügen. Während ich also 100 Menschen fotografiert habe, hat Christian inzwischen rund 30 Videos erstellt. Gemeinsam haben wir in den letzten drei Jahren die organisatorischen Dinge geklärt, die Social Media-Kanäle betrieben und schließlich auch das Buch geschrieben.

Doch um ein Buch realisieren zu können, brauchten wir dringend weitere Unterstützung. Wenn man Fotos bearbeiten kann, taugt man leider noch lange nicht zum Grafiker. Deshalb bin ich sehr dankbar, dass sich Sarah Weller, eine Teilnehmerin des Projektes, der Aufgabe des Buch-Layouts ganz hingebungsvoll gewidmet hat.

Die Ausstellung konnte in Kooperation und mit Unterstützung des Caritasverbandes für die Stadt Bonn e.V. realisiert werden. Auch hier kam mir ein Zufall zu Hilfe. Das Thema Vielfalt, das in meinen Bildern eine große Rolle spielt, ist auch Leitmotto der Caritas-Kampagne vielfalt.vielwert. Ziel der Kampagne ist es, die Vielfalt der Gesellschaft positiv erlebbar zu machen und mit kulturellen Projekten Begegnungsräume zu schaffen. Projektleiter Jonas Kötter hatte Gesichter Bonns im Internet entdeckt und schnell waren wir uns einig, gemeinsam eine Fotoausstellung zu realisieren.

Überhaupt bin ich total begeistern davon wie viel Unterstützung es für das Projekt gab! Bei ihrer eigenen Ausstellung in der Fabrik 45 lernte ich die Künstlerin Jana Merkens kennen. Sie hat geplant, welches meiner Bilder wo und wie an der Wand hängen wird. Auch das war eine wahnsinnige Arbeit, die ich neben meinem normalen Job sonst nicht hätte leisten können.

Wie ist der Kontakt zu BonnGas/GasProfi24 zustande gekommen?

Ich habe über die Webseite und die Social Media-Kanäle zu Gesichter Bonns nach Sponsoren für die Ausstellung und das Buch gesucht. Als dann die Mail von Sascha Busch, dem Inhaber von BonnGas kam, habe ich mich sehr gefreut. Denn es handelt sich hierbei nicht nur um ein regionales Unternehmen, der Inhaber ist genauso ein Bonnliebhaber wie ich. Es hätte nicht besser passen können. Ich freue mich sehr, dass BonnGas mir dabei hilft, meinen Traum von einem Fotobuch über Bonn zu verwirklichen.

Ausstellung - Gesichter Bonns - GasProfi24 - Blog

Ausstellung – Gesichter Bonns – GasProfi24 – Blog

Buch und Ausstellung: Wie geht es weiter mit den Gesichtern Bonns?

Das Buch ist in Druck und wenn alles wie geplant läuft, wird es ab der Ausstellung am 26.11. in der Fabrik 45 zu kaufen sein! Auch eine Bestellung über Edition Lempertz, den Verlag ist möglich. Die Ausstellung geht vier Tage und endet am 29.11. Von Freitag bis Sonntag haben wir jeweils von 11 bis 22 Uhr geöffnet und ich werde auch die ganze Zeit vor Ort sein.

Im Anschluss werden im nächsten Jahr an verschiedenen Orten von Bonn in Form einer Wanderausstellung immer wieder Bilder der Gesichter Bonns zu sehen sein. Mit dabei unter anderem das Haus der Springmaus und das Haus der Bildung. (Die Termine dazu erscheinen in den nächsten Tagen auf der Webseite.)

Die berühmt berüchtigten letzten Worte (…)

Ich habe in den letzen Jahren so viele tolle Menschen kennen lernen dürfen und bin unendlich dankbar dafür, dass sie mich einen kleinen Blick in ihr Leben haben werfen lassen. Gesichter Bonns – Das sind 100 Gründe Bonn zu lieben.

Vielen Dank. 🙂

Fazit und Ausblick auf die Gesichter Bonns

Für alle Bonner und Freunde der Stadt ist der Besuch der Ausstellung eigentlich eine Pflichtveranstaltung. Wer es zeitlich nicht schafft, für den/die bleibt dann auch noch das Buch oder ein Besuch der Website als Alternative. 😉

Sascha Busch Portrait 1Sascha Busch: Geschäftsführer BonnGas/GasProfi24
Als gebürtiger Bonner und lokaler Geschäftsmann freut es mich natürlich besonders, wenn die ehemalige Bundeshauptstadt um ein weiteres tolles Projekt bereichert wird. Interessante Menschen aus Bonn, eine engagierte Macherin und tolle Qualität – da mussten wir auch nicht lange überlegen, hier unsere Unterstützung als Sponsor zuzusagen. Unbedingt anschauen.

Update: Impressionen von der Ausstellungseröffnung am 26.11.2015

Groß angekündigt, heute endlich eröffnet. Wir waren zu Besuch auf der Ausstellungseröffnung in der Bonner Fabrik 45. Unser Chef Sascha Busch mit seinen Eindrücken:

Zu Besuch auf der Ausstellungseröffnung der Gesichter Bonns25.11.2015: Zu Besuch auf der Ausstellungseröffnung der Gesichter Bonns in der Fabrik 45. Weitere Impressionen und ein Interview mit Beatrice gibt es in unserem Blogbeitrag unter: https://t.co/eL3VgeM4PD

Posted by gasprofi24.de on Donnerstag, 26. November 2015

(…) und darüber hinaus haben wir Ihnen dann noch ein paar Schnappschüsse von der wirklich sehr gut besuchten Veranstaltung mitgebracht. Gehen Sie hin und machen sich selbst ein Bild. 🙂

Weitere Informationen zu den Gesichter Bonns

Ähnliche Beiträge auf dem GasProfi24-Blog

In Kategorie: Events, Partner

Über den Autor

Veröffentlicht von

Inhaber und Geschäftsführer von Bonngas und gasprofi24.de. Seit Dezember 2012 auch aktiver Blogger auf diesem Kanal und auf: Google+

1 Kommentar

  1. Pingback: Gesichter Bonns Ausstellungsbeginn | Was ist los in NRW?

Kommentare sind geschlossen.