BBQ Down Under – Grillen in Australien

4 Wochen lang war ich mit meiner lieben Frau in Australien unterwegs. Da es unsere Hochzeitreise war durfte diese auch ein wenig länger ausfallen. Auf unserer Tour haben wir mal wieder unglaublich nette Menschen auf einen unglaublich interessanten Kontinent kennengelernt. Das Thema Grillen liegt mir natürlich am Herzen, daher kommt hier ein kleiner Erfahrungsbereicht. Viel Spaß beim lesen…

In Australien steht so einiges auf dem Kopf. Nicht nur, dass das Wasser nicht wie bei uns im Uhrzeigersinn in den Abfluss läuft sondern entgegengesetzt, oder der Mond von unten nach oben zunimmt statt von rechts nach links. Australier gelten als unkompliziert dennoch gibt es im Land des BBQ´s so manche Gewohnheit zu beachten. Australier haben in Pubs gerne die Spendierhosen an und schmeißen eine Runde Bier (Round oder Shout).

Australien.2012.Sydney.Oper

Es gilt als selbstverständlich, dass jeder in Gruppe dasselbe macht. Schlecht für denjenigen, der nur ein Bier trinken wollte. Sollten Sie jedoch zum Grillen bei einem privaten BBQ eingeladen sein, niemals an die Türe klopfen. Das heißt nämlich, dass Sie das obligatorische Gastgeschenk vergessen haben. Die kulturelle Etikette erlaubt es mit dem Fuß gegen die Türe zu treten und zwar lautstark.

Nicht das erste Mal in Australien aber immer wieder neu

sonnenuntergang.ostküste.australien.2012

Obwohl wir bereits zum zweiten Mal das Land der Krokodile, giftigen Spinnen und Schlangen bereisten, waren viele Dinge auf dem 5. Kontinent neu. Bereits bei unserem ersten Aufenthalt waren wir überrascht, dass uns nicht viele dieser Tiere begegneten und diesmal war es nicht anders. Was für viele ein Grund ist, dieses schöne Land nicht zu bereisen, wird in Wirklichkeit von der Schönheit der Landschaft in den Schatten gestellt und ohnehin ist es bereits fast 35 Jahre Jahre her, dass ein Mensch durch einen Spinnenbiss getötet wurde. Uns hatte es diesmal an die Ostküste verschlagen (weniger Spinnen aber dafür viele Schlangen) und unser Plan war es hoch im Norden in Cape Tribulation die Reise Richtung Süden nach Brisbane anzutreten. Zwischen dem Regenwald im Norden, in dem 3000 Jahre alte Bäume stehen, und der Sunshine Coast (beliebt bei jedem Surfer) lagen mehr als 3000 km.

Überall machen es die Australier öffentlich

Überall in Australien findet man öffentliche Grills. Manche funktionieren mit Strom viele jedoch mit Gas. Es gibt sogar eine Webseite mit dem Sie sich schnell und einfach ein Bild über öffentliche Grills in Ihrer Nähe machen können. Die Grills sind meist in einem sauberen und gepflegten Zustand und oft auch kostenlos

Electric-BBQ

Wir hatten uns fest vorgenommen selbst zu grillen jedoch wurde uns schnell klar, dass wir doch das ein oder andere Equipment benötigen, welches wir nach dem Urlaub nicht mehr verwenden würden. Wir entschieden uns, unser BBQ Erfahrungen auf die Grills zu beschränken, die auch bei jeden Bed & Breakfast zur Verfügung stehen.

patiomaster.grill.australien.2012

„Shrimp on the Barbie“ oder lieber doch saftige Burger

Die Wahl fiel schnell auf saftige Burger. Zutaten wie Salz, Pfeffer, Öl, Zwiebeln, Käse und Burger Buns waren schnell im nächsten Coles Supermarkt gekauft und für der Metzger um die Ecke bereitete uns tagesfrische Burgerpatties zu. Schnell war alles vorbereitet, sodass ich nun den Grill auf dem Balkon unseres B&B Beach Shacks in dem beschaulichen Örtchen Town of 1770 starten konnte.

chef.am.grill.australien.2012

Die Grills in Australien machen meistens einen guten wenn auch einfachen Eindruck. Grillen lässt sich darauf aber sehr gut und schnell. Oftmals handelt es sich um Grills bei denen eine Platte erhitzt wird. Vorteil, es schlagen keine Flammen hoch. Nachteil, es schlagen keine Flammen hoch. Dieses direkte grillen fehlt einem dann doch, denn das Grillgut darf ruhig immer mal wieder kurz mit der Flamme in Kontakt kommen um dieses typische Grillaroma freizugeben. Das Ergebnis kann sich dennoch sehen lassen und mit dem Grillwender hatte ich alles fest im Griff. Bei den doch sehr hohen Lebenshaltungskosten in Australien, ist das selber grillen eine echte Empfehlung.

burger.komplett.mit.vbbeer.australien.2012.gasprofi24

Hier noch eine kleine Einkaufsliste für Dinge, die man auf 3000 km für das Zubereiten von Speisen auf dem Grill gut gebrauchen kann:

  • Salz
  • Pfeffer
  • Sprühöl aus der Dose
  • Essig
  • Kräuter getrocknet
  • traditionelle Burger und BBQ Sauce

In diesem Sinne
G´Day, Ihr Sascha Busch

Ähnliche Beiträge auf dem GasProfi24-Blog

In Kategorie: Events, Gasprofi-Team, Grillen

Über den Autor

Veröffentlicht von

Inhaber und Geschäftsführer von Bonngas und gasprofi24.de. Seit Dezember 2012 auch aktiver Blogger auf diesem Kanal und auf:
Google+

2 Kommentare

  1. Marita Maus

    das war bestimmt ein schöner Urlaub. Ich wünsche dem gesamten gasprofi24 Team ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch sowie ein gesundes Jahr 2013.

    Liebe Grüsse
    M.Maus

    • Liebe Frau Maus. VIelen Dank für Ihre netten Worte. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ebenfalls ein paar schöne Weihnachtstage und alles Gute für das neue Jahr.

Kommentare sind geschlossen.