Das Team von grill-kenner.de - GasProfi24-Blog
Kommentare 1

Blog des Monats Dezember: Das Team von grill-kenner.de

Als Grillkenner im wahrsten Sinne des Wortes haben sich die fünf passionierten BBQ-Experten von grill-kenner.de ihre Auszeichnung als Blog des Monats wahrlich verdient.

Auf Ihrer Webseite beschäftigen sie sich mit allen Themen rund um das Grillen – von einfachen Grillrezepten für Feinschmecker über Testberichte von Grills und Grillzubehör bis hin zu praktischen Tipps rund um den Grill ist alles dabei. Ihre BBQ-Sessions und Tests von Grillzubehör folgen stets dem Motto: aus Freude am Genuss.

Wie das Projekt seinen Anfang genommen hat, wo sie den Input für ihren Blog herbekommen, welches Grillequipment sie mit auf eine einsame Insel nehmen würden, welche Kriterien bei ihren Tests als Bewertungsgrundlage dienen und mehr verraten sie im GasProfi24-Interview. Viel Spaß beim Lesen!

Interview mit dem Team von grill-kenner.de

Hallo! Vielen Dank, dass Ihr Euch Zeit für uns nehmt. Erzählt uns doch erst einmal, wer Ihr seid und wie Ihr dazu gekommen seid, grill-kenner.de zu starten.

Wir – Olaf, Torsten, Thomas, Sandra – sind vier Nachbarn aus einem Baugebiet in Vettelschoß, die ohnehin seit über 9 Jahren mehr draußen zusammen grillen, als in unseren Küchen zu stehen. Michael, der mit Olaf seit Jahren jeden Freitag grillt und Musik produziert , ist unser Lieblingsvorgriller und komplettiert das Nachbarschaftsteam.

Vor genau einem Jahr in der Weihnachtszeit haben wir – wie jede Woche mehrfach – zusammen gegrillt. Wir sprachen an dem Abend über unsere sonstigen Hobbies, die bei Olaf vor allem die Musikproduktion und Blogging sind. Irgendwie sind wir an dem Abend nicht mehr vom Thema Websites weggekommen und als die Kinder ins Bett mussten, stand bereits der Entschluss, dass wir eine Grill Site launchen.

Wir haben dann noch im 4er-Team am selben Abend die Domain reserviert und Torsten hat unseren Spruch „aus Freude am Genuss“ auf den Tisch gehauen. Olaf hat dann in den Tagen danach einfach mal Design, Layout und die Grundlagen für grill-kenner.de geschaffen. Michael, der als unser wahrer Grillkenner an dem Gründungsabend schon gefühlt fehlte, kam dann im Laufe des Monats hinzu.

Seitdem grillen und feiern wir nicht mehr nur für uns, sondern lassen andere passionierte Griller in Form von Bildern, Videos und Texten auf der Website und auch auf unserer Facebook Seite daran teilhaben.

Das Grill-Kenner Team - GasProfi24-Blog

Das Team von grill-kenner.de

Welche Zielgruppe möchtet Ihr mit dem Blog erreichen und was möchtet Ihr darüber vermitteln? Wie profitiert Ihr selbst von dem Projekt?

Da wir selbst auch keine Grill-Profis sind und unser Geld nicht mit dem Grillen, Kochen oder der Gastro verdienen, wollen wir die Hobby-Griller erreichen. Menschen die mit uns auf Augenhöhe Spaß am Grillen zum Chillen haben! Unsere praktischen Tipps sollen Jeden einen Schritt weiterbringen. Ein großes Ziel unseres Blogs besteht darin, den Spaß, den wir an der Sache haben, zu transportieren.

Weiterhin lernen wir selbst viel durch die Seite und verbessern durch den Austausch untereinander stetig unsere Grillkünste. Aber auch hinsichtlich Online-Marketing, das für einige von uns im Job wichtig ist, experimentieren wir viel, um neues Know-How zu erlangen.

Was ist an Eurem Blog so besonders?

Die Rezepte haben wir alle selbst mehrfach vorgegrillt und damit ausprobiert. Wir setzen auf übliches Zubehör und Zutaten, die man überall kaufen kann.Und falls doch einmal etwas exotischere Zutaten zum Einsatz kommen, geben wir die Bezugsquelle direkt mit an. Die meisten Rezepte auf unserem Blog kann man nirgendwo anders finden, da Michael und Olaf diese einfach mal so ohne jegliche Vorlagen aus ihrem Hirn geschüttelt haben.

Unsere Tests sind nicht kaufbar und spiegeln immer unsere Meinung wieder. Alle Testberichte zu Produkten und auch die Ratgeberartikel haben wir immer nach einem Grillabend geschrieben wurden und mit original Bildern und Videos untermalt. Wir haben den Anspruch, uns von den vielen Fake-Seiten abzusetzen, die Produkte beschreiben, diese aber nie in der Hand gehalten haben. Schließlich geht es uns nicht um das Verdienen von Geld, sondern um den Spaß und die Erfahrung.

Mittlerweile haben wir gute Kontakte in die Grillszene aufgebaut und kommen so auch zu einigen Events. Diese machen uns viel Spaß und wir bringen neues Wissen für den Leser mit.

Unsere Website wird nicht durch Werbung finanziert oder schreibt Dinge, nur weil damit Geld verdient werden muss. Es geht uns um das Experimentieren mit neuen Rezepten und toller Ausstattung sowie um die Zeit, die wir auf diese Weise miteinander verbringen – also ganz einfach um den Spaß an der Sache, den wir auch anderen vermitteln können. Wir wollen alles über das Web, das Grillen und die neuesten Produkte lernen.

Zusammenfassend: Unsere finanziellen Interessen mit der Seite sind NULL – unser Spaß und Lerninteressen 100%. Dies ist auch auf dem Blog zu merken und bietet dem Leser einen Mehrwert.

Ihr gebt auf Eurem Blog viele Tipps für mehr Genuss vom Grill. Welchen Tipp würdet Ihr einem jeden Griller mit auf seinen weiteren Weg geben?

Teste viel und scheue nicht vor Experimenten zurück. Nur so kommst Du immer einen Schritt weiter und es macht auch viel mehr Freude, wenn man dann Erfolg hat. Wir versuchen meistens, etwas Einzigartiges zu kreieren und das hat für noch mehr Spaß bei unseren Grillrunden gesorgt.

Wenn bei Euch nur noch eins auf den Grillen kommen dürfte, wofür würdet Ihr Euch entscheiden?

Alte Kuh. Diese können wir in unzähligen Variationen zubereiten und alle sind immer ein Genuss. Wir haben mittlerweile gelernt, dass unterschiedliche Produzenten, das Alter (zwischen 6 und 27 Jahre) und vor allem das Ageing-Verfahren enorme Unterschiede erzeugen. Dann gibt es ja noch verschiedene Cuts und Grillmethoden. Olaf experimentiert seit einigen Wochen am perfekten Brisket von der Alten Kuh. Aufgrund des anderen Fettanteils im Vergleich zum normalen Rind, ist dieses Fleisch der absolute Wahnsinn auf dem Grill.

WM-Burger mit Spargel und Hollandaise - GasProfi24-Blog

WM-Burger mit Spargel und Hollandaise

Freude am Genuss und pure Kreativität

Wo bekommt Ihr den Input für Euren Blog her?

Vor allem Michael und Olaf machen einfach. Es ist so ziemlich egal, was man ihnen an Zutaten hinstellt – da kommt immer etwas Interessantes und meistens etwas Essbares heraus. ;-) Beide sind ziemlich kreative Musiker und das scheint sich aufs Grillen zu übertragen.

Bei uns ist es also weniger das Lesen von Blogs, Büchern oder Foren, sondern einfach das, was gerade verfügbar ist. Meistens bringt jeder zum Grillabend zwei unabgestimmte Zutaten mit, aus denen dann etwas Besonderes entsteht. Durch den Besuch von Grillevents erhalten wir natürlich auch neuen Input.

Wir hatten aber auch schon die Situation, dass Torsten auf seiner Terrasse gegrillt hat, Olaf den Duft aufschnappte und es nachgrillen wollte, ohne zu wissen, was es gab. Torsten hatte dann Lammschulter und Olaf Rauchlachs-Flammkuchen mit Apfelscheiben. ;-)

Interessiert uns als GasProfi natürlich brennend ;-) Wie grillt Ihr am liebsten – mit Gas, Strom oder reinem Feuer?

Torsten ist unser Spezialist für Holzkohle, Sandra und Thomas grillen nur auf Gas und Michael und Olaf wechseln zwischen Smoker, Gasgrill und ihren Hochtemperaturgrills. Da kommt es Freitagabends auch mal vor, dass alle drei Grill gleichzeitig in Betrieb sind.

Wir sind zu der Überzeugung gekommen, das wenn man vom Holzkohlegrill auf den Gasgrill umsteigt, den Kohlegrill behalten sollte. Es ist einfach ein anderes Erlebnis und erfordert andere handwerkliche und kochtechnisches Wissen mit den Grills klar zu kommen und die perfekten Gerichte auf den Teller zu bekommen.

Was unserer Meinung nach bei einem ambitionierten Griller nicht fehlen darf, ist der Oberhitzegrill. Diese Gasgrills mit über 800 Grad Oberhitze erlauben Gerichte, die anderweitig nicht gelingen.

Tipp von GasProfi24-Geschäftsführer Sascha Busch:
Auf unserer Blog des Monats-Übersichtsseite finden Sie alle Projekte, die wir bisher vorgestellt haben.
Wir suchen außerdem immer nach neuen und interessanten Blogs – bewerben Sie sich!

Ihr habt bereits eine schier unglaubliche Auswahl an Grills sowie Grillzubehör getestet. Welche Kriterien dienen Euch da als Bewertungsgrundlage?

Ganz wichtig für uns ist, wie sich das getestete Grill-Zubehör oder der Grill selber im täglichen Alltag eines Hobbygrillers mit Familie bewährt. Bei uns grillen halt auch die Kinder und Ehepartner ab und an mit. So haben wir immer recht viele Feedbacks zu den Sachen, die wir testen.

Je nach Kategorie des Zubehörs zählen immer die 3 bis 4 wichtigsten Kriterien. Bei Grillhandschuhen ist das dann z.B. wie schnell die Hitze durch den Handschuh kommt oder wie flexibel dieser ist. Bei den Grills messen wir mit einer Wärmebildkamera auch, wie dicht er ist und wo die Wärme verloren geht.

Alles was wir testen, kaufen wir selbst und verkaufen, verschenken oder verschrotten es danach. Es gibt also öfter etwas abzustauben.

Grillequipment – die Entdeckungen des Jahres 2018

Grillen erfreut sich zunehmend großer Beliebtheit und es kommen immer neue und innovative Produkte auf den Markt. Welche Neuheit hat Euch im Jahr 2018 ganz besonders begeistert?

Der Bitcher von den Stahlburschen. Das ist ein Oberhitzegrill, wie auch der Beefer, aber er hat einige besser durchdachte Funktionen. So passt hier ein Tomahawk Steak herein. Auch ist der Fettablauf deutlich besser gelöst.

Wenn es um die kleinen Dinge geht, dann waren die Mavanto XXL Zedernholz Grillbretter unsere Entdeckung. Diese sind dicker als alle andere Grillbretter und daher besser zum direkten räuchern geeignet. Man muss die Bretter nun eine Stunde länger wässern als üblich.

Neben dem Fleisch der Alten Kuh haben wir noch Wagyu aus Spanien und vor allem Mangalitza Schwein aus Ungarn entdeckt, das man wunderbar Medium zubereiten kann.

Wildschweinnacken vom Grill - GasProfi24-Blog

Wildschweinnacken vom Grill

Wenn Ihr nur drei Gegenstände aus der BBQ-Welt mit auf eine einsame Insel nehmen dürftet, welche wären das und wieso?

Eigentlich kann man immer improvisieren mit Werkstoffen aus der Natur und zur Not schmeckt auch gedörrtes bzw. getrocknetes Fleisch bzw. Fisch super. Aber wenn wir wirklich wählen dürfen, dann würden wir einen großen Salzstein (für Grillfisch und unseren Mineralhaushalt), einen Dutch Oven und unser Grillbesteck-Set mitnehmen.

Knallige Grillschürzen hätten wir ja schon an, damit wir damit den suchenden Fliegern winken können.

Gibt es umgekehrt auch Gerichte oder Zutaten, die Ihr überhaupt nicht mögt?

Wein und Sekt sind bei uns verpönt bei Grillrunden. Wenn Alkohol, dann grundsätzlich nur Bier beim Grillen. Olaf braut schon selbst und bastelt an einem großen Bierratgeber. Da könnt ihr gespannt sein im Frühjahr.

Die „klassische“ Grillsaison 2018 ist nun vorbei. Habt Ihr für alle, die einmal das Wintergrillen ausprobieren möchten, einen Geheimtipp parat?

Zunächst einmal ist eine gute Planung die halbe Miete: Wer im Sommer eine Grillhütte gebaut hat oder sich eine passende Ecke eingerichtet hat, der kann beruhigt im Winter Grillen. Wir haben einen Grillplatz bebaut mit Infrarot Heizstrahler und viel Licht, so können wir auch im Winter spät abends noch Videos und Bilder machen.

Wenn es um Essen geht, dann empfehlen wir Euch im Winter unbedingt einmal ein Stück Nacken vom Wildschwein als Pulled Pork zuzubereiten. Wildschwein hat einen deutlich festeren und feiner von Fett durchsetzten Nacken. Dies ergibt einen wundersamen Geschmack. Dazu dann einfach Honig-Thymian Marinade bzw. Glasur.

Vielen Dank für Eure Zeit. :-)

Weitere Informationen über grill-kenner.de

Ähnliche Beiträge auf dem GasProfi24-Blog

In Kategorie: Blog des Monats

Über den Autor

Veröffentlicht von

Inhaber und Geschäftsführer von Bonngas und gasprofi24.de. Seit Dezember 2012 auch aktiver Blogger auf diesem Kanal und auf: Google+

1 Kommentar

Schreibe eine Antwort