Blog des Monats März: Jessica und Oliver von www.fire-eaters-bbq.net

Auch in diesem Monat halten wir an unserer Tradition fest, Ihnen den Blog des Monats zu präsentieren. Für den Monat März hat sich GasProfi24 mit Oliver und Jessica von www.fire-eaters-bbq.net zusammen gesetzt. Ein Gespräch über die Entstehung des Blogs, die Aufgabenverteilung, das Grillen im Allgemeinen und das Räuchern im Speziellen. Hier mehr erfahren.

Interview mit Jessica und Oliver

Guten Tag, Oliver Lindekugel. Vielen Dank, dass Sie sich etwas Zeit für unsere Fragen genommen haben. Erzählen Sie uns doch bitte erst einmal etwas über sich und Ihr Projekt www.fire-eaters-bbq.net.

Ich bin 37 Jahre alt, komme aus Stendal im nördlichen Sachsen Anhalt und betreibe zusammen mit Jessica seit 2008 das Blog „Fire Eaters BBQ“. Angefangen hat alles, als immer mehr Freunde und Bekannte uns nach Rezepten fragten. Warum also nicht einfach eine Website erstellen?

Sie betreiben zusammen mit Jessica die Blogs www.fire-eaters-bbq.net. In der Blogbetreuung ist die Sache klar geregelt: Sie kümmern sich um die administrativen Angelegenheiten, während Jessica sich um die Rezepte kümmert. Aber wie sieht denn die Arbeitsaufteilung in der Küche aus?

Hier sind die Grenzen nicht klar abgesteckt. Jessica, als gelernte Köchin, macht in der Küche natürlich die Hauptarbeit. Am Smoker, Dutch Oven oder am Grill befindet sich mein Revier. Generell teilen wir uns aber die Arbeit, denn gerade bei der Vorbereitung ist ja doch oftmals mehr zu tun und das Grillen soll Spaß machen, ohne dabei in Arbeit auszuarten.

Sloppy Joe - GasProfi24-Blog des Monats März fire-eaters-bbq.net (c) www.fire-eaters-bbq.net

Wann und wie haben Sie beide Ihre Leidenschaft zum Kochen/Grillen entdeckt? Und wie kam es zu der hauseigenen Chilizucht?

Die Leidenschaft zum Grillen haben wir beide recht früh entdeckt. Fertig mariniertes Fleisch und blasse Würstchen haben uns noch nie so richtig gefallen. Also haben wir im Jahr 2002 angefangen, zu experimentieren.

Da wir sehr gern scharf essen und es bei uns in den Supermärkten kaum gute Chilis gab, lag die eigene Chilizucht nahe. Grillen und Chili passen einfach perfekt zueinander. Genug Platz war im 2000 m² großen Garten vorhanden, also bauten wir ein kleines Folienzelt auf, worin unsere ersten Chilis aufwuchsen. Das war uns schon bald zu wenig, sodass im Laufe der Zeit 3 große, feste Gewächshäuser und ein Tomatenunterstand gebaut wurden. Angebaut wird darin alles von milden Gemüsepaprika bis hin zu extrem scharfen Bhut Jolokia.

Wildsalami - GasProfi24-Blog des Monats März fire-eaters-bbq.net (c) www.fire-eaters-bbq.net

Räuchern: Tipps für Einsteiger

Das Thema Räuchern wird bei Ihnen im Winter aktiv betrieben. Hört sich kompliziert an. Wie sind Sie zum Räuchern gekommen? Haben Sie hier einen Tipp für Einsteiger auf dem Gebiet?

Das Kalträuchern ist eigentlich ganz einfach. Wichtig ist nur ein guter Räucherofen (inzwischen haben wir 2 Stück in Betrieb) mit einem vernünftigen Abzug. Bei den meisten käuflichen Räucheröfen ist dieser zu klein und nur zum Heißräuchern geeignet. Der Rauch darf nicht stehen, sondern sollte am Räuchergut vorbei strömen. Anderenfalls kommt es schnell zu Kondensatbildung. Dieses Kondensat kann das gesamte Räuchergut verderben!

Mit ein wenig handwerklichem Geschick kann man aber die Größe des Rauchabzugs leicht ändern. Abzüge mit mindestens 120 mm Durchmesser sind recht preiswert und können leicht eingebaut werden.

Zum Räuchern sind wir gekommen, weil die Hausschlachtung in unserer Familie eine lange Tradition hat, die wir natürlich aufrechterhalten möchten. Zudem hatten wir genug vom industriellen Einerlei, das man an den Fleischtheken der Supermärkte bekommt.

Für Anfänger, die gern räuchern möchten, habe ich nur einen Rat: nicht zögern! Es ist wirklich nicht schwer. Fangt zunächst mit Schinken und Speck an, dann könnt ihr euch auch bald an geräucherte Rohwürste, wie z.B. Salami, herantrauen.

GasProfi24 Blog des Monats Badge - GasProfi24 BlogTipp von der GasProfi24-Redaktion
Alle weiteren vorgestellte Projekte finden Sie auf unserer Blog des Monats-Übersichtsseite.
Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern!

Auf Ihrem Blog steht dem User neben der Rezeptdatenbank und einem Forum auch eine ausführliche Kerntemperaturtabelle zur Verfügung. Wie ist diese entstanden? Was ist das Ziel für Sie und gibt es weitere Pläne für die Erweiterung Ihres Blogs?

Die Kerntemperaturtabelle entstand, weil wir immer für jedes einzelne Fleisch nach den entsprechenden Temperaturen suchen mussten, um es auf den Punkt genau zu garen. Eine Sammlung fehlte zur Zeit der Entstehung fast komplett. Das wollten wir ändern und haben darum eine kleine Tabelle zusammengetragen, die inzwischen über 80.000 Mal heruntergeladen wurde.

Unser Ziel ist es, unsere Leser ebenfalls für die Zubereitung von tollen Gerichten ohne Fertigprodukte zu interessieren. Aus diesem Grund werden wir in diesem Jahr auch eine neue Kategorie im Blog einführen – „Aus dem Holzbackofen“. Natürlich werden auch die bestehenden Kategorien weiter geführt und ausgebaut.

Wild-Burger mit Preiselbeeren, Birnen und Rotkraut - GasProfi24-Blog des Monats März fire-eaters-bbq.net (c) www.fire-eaters-bbq.net

Pulled Pork: nach 16 Stunden endlich fertig

Haben Sie ein Lieblingsrezept, das Sie in besonderem Maße empfehlen können? Oder auch eines für den Fall, dass spontan Gäste da sind und es mal schnell gehen muss?

Ein direktes Lieblingsrezept haben wir gar nicht. Es gibt aber 2 Sachen, die auf jeden Fall mehrfach im Jahr zubereitet werden: Pulled Pork und unser Schichtfleisch aus dem Dutch Oven.

Ihr schönstes Grillerlebnis:

Für uns gibt es nicht das schönste Grillerlebnis. Es ist einfach immer wieder schön, wenn ein neues Rezept genauso gelingt, wie wir es geplant hatten. Ein besonderes Highlight war natürlich unser erstes Pulled Pork vor vielen Jahren – nach 16 Stunden war es endlich fertig und wir waren überglücklich.

Die Grillsaison geht bei GasProfi24 das ganze Jahr. Nutzen Sie auch den Grill das ganze Jahr über?

Wir grillen hauptsächlich von Frühjahr bis Herbst auf dem Campingplatz. Mit Freunden macht es einfach mehr Spaß. Im Winter haben wir mit dem Räuchern sehr viel zu tun, sodass dabei das Grillen etwas kürzer treten muss. Ein festgelegtes Ende der Grillsaison gibt es bei uns ebenso wenig wie einen festen Anfang. Gegrillt wird aber prinzipiell immer, wenn die Zeit es zulässt.

Geräucherter Saibling - GasProfi24-Blog des Monats März fire-eaters-bbq.net (c) www.fire-eaters-bbq.net

Wir lieben das Rustikale in der Outdoorküche

Müssen wir als GasProfi24 natürlich auch fragen: 😉 Wie kochen Sie am liebsten – mit Gas, Strom oder reinem Feuer?

Gas ist beim Grillen ungeheuer praktisch: man hat sofort Hitze und man muss nicht lange vorglühen. Dennoch bleiben wir beim Grillen und Smoken bei Holz und Kohle. Auch beim Kochen unter freiem Himmel nehmen wir fast nur Kokoskohle für Dutch Oven oder unsere gusseisernen Pfannen und Töpfe. Der Gulaschkessel wird traditionell mit Holz beheizt. Wir lieben einfach das Rustikale in der Outdoorküche.

Und zum Schluss ein Blick in die Zukunft: Was sind Ihre Pläne für 2015? Ein Produkt oder Event, auf das Sie sich besonders freuen?

Ganz besonders freuen wir uns 2015 auf den Holzbackofen, der noch im Frühjahr angeschafft wird. Dafür bauen wir auch extra unsere Räucherhütte im Garten so um, dass wir den Backofen auch im Winter nutzen können und mit dem Brotteig nicht ins Freie müssen. Die Rezepte gibt´s dann natürlich bei uns im Blog.

Vielen Dank für das Interview :-).

Ähnliche Beiträge auf dem GasProfi24-Blog

In Kategorie: Blog des Monats

Über den Autor

Veröffentlicht von

Inhaber und Geschäftsführer von Bonngas und gasprofi24.de. Seit Dezember 2012 auch aktiver Blogger auf diesem Kanal und auf:
Google+

3 Kommentare

  1. Pingback: Wir sind Blog des Monats bei Gasprofi24

  2. Helga

    Ein super Beitrag! Vielen Dank für die ganze Mühe. Die Bilder sind alle super toll und sehen wirklich lecker aus.
    Alles Gute für die Zukunft.

    Gruß,
    Helga

  3. Eine schöne Zusammenfassung einer meiner Top 3 BBQ-Blogs!
    Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß und Freude, auf das Euch die
    Ideen nie ausgehen werden 🙂

    LG,
    Sascha

Kommentare sind geschlossen.