Redmountain-BBQ - Blog des Monats Juli - GasProfi24-Blog

Blog des Monats Juli: Sascha mit Redmountain-BBQ

Redmountain-BBQ
Unser Blog des Monats Juli 2017 ist ein Teil der „Blogging BBQ Buddies“: Sascha Roterberg mit seinem Projekt Redmountain-BBQ.

Unser Blog des Monats im Juli – Redmountain-BBQ – kommt aus dem schönen Erkelenz: Sascha Roterberg bietet dem Leser nicht nur eine Vielzahl an leckeren Rezepten, sondern auch eigene Grillkurse an.

Im GasProfi24-Interview erfahren Sie, wieso Chilis und Salz jedem Gericht helfen und was an seinen Vorsätzen so besonders ist. Viel Spaß beim Lesen!

Interview mit Sascha Roterberg

Hallo Sascha! Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für uns nehmen. Erzählen Sie uns doch erst einmal, wer Sie sind und wie Sie dazu gekommen sind, einen Blog zu starten.

Hallo und vielen Dank für die Möglichkeit, meinen Blog bei Ihnen vorzustellen. Mein Name ist Sascha Roterberg und den Lebensunterhalt für unsere vierköpfige Familie verdiene ich als Konstrukteur und Teamleiter in einem mittelständischen Unternehmen.

Mein ins Englische übersetzter Nachname war gleichzeitig auch der Namensgeber für meinen Blog, welchen ich zu Beginn nur als Online-Rezeptdatenbank für Freunde und mich selbst nutzen wollte. Tja, dann kam alles anders, worüber ich heute sehr froh bin.

Tramontina Churrasco Set - Blog des Monats Juli Redmountain-BBQ - GasProfi24-Blog

Tramontina Churrasco Set von Redmountain-BBQ – GasProfi24 Blog

Wen möchten Sie mit dem Blog erreichen beziehungsweise, was möchten Sie vermitteln und warum?

Gerade zu Beginn des Blogs hatte ich keinen Anspruch auf Hochglanzbilder und wollte die Einfachheit des Grillens verbreiten. Über die Jahre hinweg bin ich diesem Konzept im Grundsatz treu geblieben, damit sich jeder Grillbegeisterte in meinen Rezepten wiederfinden kann.

Die Zeiten der einfachen Handybilder sind dennoch vorbei und so versuche ich mich und die Qualität meiner Bilder immer weiter zu steigern. Trotzdem bin ich immer noch ein Freund der einfachen Rezepte, welche von jedem nachgemacht und ausprobiert werden können. Mein Motto, welches mich daher schon seit Jahren begleitet, ist „BBQ ain´t no rocket science“ und zu diesem Spruch stehe ich auch zu 100%.

Was ist an Ihrem Blog so besonders?

Ich glaube, diese Frage können meine Leser besser beantworten als ich, aber ich versuche mir und meinen Grundsätzen immer treu zu bleiben. So schreibe ich immer zu 100% meine ehrliche Meinung, welche auch bei Kooperationen nicht käuflich ist.

Außerdem poste ich nur Rezepte die meiner Familie und mir wirklich schmecken, ohne sie schön zu reden. Ich glaube genau dies wissen meine Leser und besuchen den Blog deshalb regelmäßig.

Crossover-Liebhaber

Bei all den vielen unterschiedlichen Rezepten, die Sie auf Ihrem Blog vorstellen – haben Sie da ein Lieblingsrezept?

Auch wenn es viele Grill-, und Bloggerkollegen nicht mehr sehen können, ich bin ein sehr großer Fan von Pulled Pork in jeglicher Variation. Ich mache es regelmäßig und friere es mir dann portionsweise ein, um immer etwas zur Hand zu haben. Egal ob als Burger, als Füllung in Dim Sum oder überbacken auf einem Baguette, ich mag es total gerne!

Wenn Sie sich entscheiden müssten: Welche Landesküche ist Ihr absoluter Favorit?

Ich möchte das gar nicht an einer bestimmten Landesküche festmachen, denn ein schöner Mix ist doch etwas feines. Leckeres Fougasse aus Frankreich zu einem südamerikanischen Picanha, dazu etwas griechischer Salat und fertig ist die Crossover-Küche. Jedes Land hat seinen Reiz, es wäre doch viel zu schade sich da festzulegen.

Sucuk Burger - Blog des Monats Juli Redmountain-BBQ - GasProfi24-Blog

Sucuk Burger – GasProfi24-Blog

Woher holen Sie sich Inspiration für Ihre Gerichte? Zeitschriften, ein berühmter Sterne-Koch, andere Blogs?

Ich bin ein sehr großer Fan von Jamie Oliver und Tim Mälzer, welche ebenfalls einfache Rezepte kreieren, die richtig etwas hermachen. Oft dienen mir ihre Rezepte als Inspiration, aber die meisten Rezepte fallen mir tatsächlich bei der Autofahrt ein.

Ist die Grundidee erstmal geboren, entwickelt sie sich sehr oft über Tage hinweg weiter, bis ich sie zum ersten Mal ausprobiere. Die Rezepte von befreundeten Blogs, welche nicht nur aus der Grillszene kommen, befeuern manchmal ebenfalls die eigene Kreativität.

Interessiert uns als GasProfi natürlich brennend: Wie kochen Sie am liebsten – mit Gas, Strom oder reinem Feuer?

Ich koche am liebsten mit meinem Kamado, also mit Holzkohle. Jedoch haben auch das Grillen/Kochen mit Gas und Holz einen festen Platz in meinem kulinarischen Leben. Strom lasse ich nur am Küchenherd gelten 😉

Tipp von GasProfi24-Geschäftsführer Sascha Busch:
Auf unserer Blog des Monats-Übersichtsseite finden Sie alle Projekte, die wir bisher vorgestellt haben.
Wir suchen außerdem immer nach neuen und interessanten Blogs – bewerben Sie sich!

Gab es auch schon einmal einen richtigen Grill/Koch-Unfall? Also ein Gericht, das Ihnen völlig misslungen ist?

Auf jeden Fall! Ein befreundetes Grillteam hat mich bei einer Meisterschaft mal mit ihrem Bread Pudding um den Finger gewickelt. Ich war davon so begeistert, dass er in ähnlicher Variante auch auf meinem Blog gelangen sollte.

Den Weg dorthin hat er auch geschafft, aber die Bilder sehen eher nach Autounfall, denn nach leckerem Nachtisch aus. Geschmacklich hat bei mir bisher eigentlich immer alles gepasst, da kann ich mich nicht beschweren.

Haben Sie einen Spezialtipp für Gewürze oder Zutaten, die einfach jedes Gericht aufpeppen und verfeinern?

Ich bin ein riesiger Fan von Chilis und sie gehören fest zu meinem Speiseplan. Dabei nutze ich sie häufig in Soßen oder in geschroteter Form. Die richtige Schärfe peppt in meinen Augen jedes Gericht auf und man kann sie sowohl vorsichtig als auch mit voller Kraft dosieren.

Oft heißt es, dass zu scharfes Essen nicht mehr schmeckt und die Schärfe alles überdeckt. Wer jedoch gerne scharf isst wird bestätigen können, dass die Schärfe den Geschmack unterstützen und einzelne Aromen sogar verstärken kann. Aus meiner Sicht also beide Daumen hoch für die scharfen Schoten.

Salz – das Allheilmittel

Wenn Sie nur drei Lebensmittel mit auf eine einsame Insel nehmen dürften, welche wären das und wieso?

Ich denke das wären Kartoffeln, Salz und Chilis. Meine Liebe zu den Chilis habe ich ja bereits erklärt. Mit dem Salz kitzelt man selbst aus einer Schuhsohle etwas Geschmack und die Kartoffeln können auf verschiedene Arten zubereitet werden. Der große Vorteil der Kartoffel ist zudem, dass man sie relativ einfach selber anbauen kann. Ich weiß, ich bin ein Fuchs 😀

Sascha Roterberg Redmountain-BBQ - Blog des Monats Juli - GasProfi24-Blog

Sascha Roterberg von Redmountain-BBQ – GasProfi24-Blog

Gibt es umgekehrt auch ein Gericht oder eine Zutat, die Sie überhaupt nicht mögen?

Auf jeden Fall! Was ich so gar nicht mag ist Lauch. In die Gemüsesuppe gehört er leider rein und da akzeptiere ich ihn auch. Aber wenn ich an den Party Klassiker „Käse-Lauch-Suppe“ denke, wird mir vom Stand weg übel.

Schlussendlich ein Blick auf die Grillsaison: Was haben Sie im Grilljahr 2017 bereits erreicht? Gibt es noch Produkte, Events oder Vorhaben, auf das Sie sich besonders freuen?

Das Grilljahr 2017 war für mich bereits voller Highlights. Neben einem Grillausflug mit befreundeten Bloggern und Freunden aus der Grillszene durfte ich eine ganze Menge Teilnehmer bei meinen Grillkursen im heimischen Garten begrüßen. Dies sind immer ganz besondere Tage, die zwar viel Arbeit bedeuten, aber auch eine Menge Spaß machen.

In der zweiten Jahreshälfte stehen noch ein paar Grillmeisterschaften an, bei denen ich aktiv oder passiv teilnehmen werde. Zudem wird es im Oktober noch ein weiteres Treffen mit Freunden aus der Bloggerszene geben, welches mit Sicherheit auch wieder super werden wird.

Weitere Informationen zu Redmountain-BBQ

Ähnliche Beiträge auf dem GasProfi24-Blog

In Kategorie: Blog des Monats

Über den Autor

Veröffentlicht von

Inhaber und Geschäftsführer von Bonngas und gasprofi24.de. Seit Dezember 2012 auch aktiver Blogger auf diesem Kanal und auf:
Google+