GasProfi24 beantwortet Ihre Fragen zum Thema Grillen mit Gas

An dieser Stelle zunächst nochmals vielen Dank für die rege Beteiligung und die Einsendung Ihrer Fragen im Rahmen unseres NAPOLEON Grillsaucen Gewinnspiels. Unsere Grillexperten Andreas Rummel und Stefan Madeheim arbeiten aktuell noch an ihren Antworten. Um die Wartezeit zu überbrücken, hat sich Sascha Busch (Geschäftsführer von BonnGas/GasProfi24) schon einmal den Fragen zum Thema Gas und Gasgrills angenommen.

Fragen zum richtigen Umgang mit Gas

Was mache ich eigentlich, wenn mir unter dem Grillen die Gasflasche leer wird und kein Ersatz bereitsteht? Kann man irgendwie vorher den Restinhalt “messen” bzw. wie kann ich errechnen, wie viel Gas ich brauche (3-flammig)? (Reinhold)

Den Inhalt der Flasche kann man sehr einfach ermitteln. Sie benötigen lediglich eine Haushalts- oder Kofferwaage. Das Tara- (Leer) Gewicht einer Flasche ist immer auf dem Flaschengriff eingestanzt. Das Füllgewicht entnehmen Sie bitte dem weißen Aufkleber auf der Gasflasche. Stellen Sie sich nun, die Flasche in der Hand haltend, auf die Waage und lesen Sie das Gesamtgewicht ab. Nun stellen Sie sich ohne Flasche auf die Waage. Aus beiden Gewichten erhalten Sie eine Differenz und wenn Sie nun noch das Leergewicht der Flasche abziehen, haben Sie den Inhalt ermittelt. Bei der Kofferwaage arbeiten Sie nur mit den Gewichten der Flasche. Einfacher geht es mit sogenannten Füllstandsmessern, zum Beispiel dem GasChecker von DOMETIC.

GasProfi24 - GasProfi24 beantwortet Ihre Fragen - 1

Wann merkt man, dass das Gas leer ist? Gibt es irgendeinen Trick? Vielleicht gibt es ja einen Trick (Und nein der Hinweis: Wenn das Fleisch kalt ist, ist das Gas leer, gilt nicht) um die Befüllung zu bestimmen? (Sabrina)

Dass das Gas zur Neige geht merkt man meistens dann, wenn es zu spät ist. Einen Trick gibt es aber dennoch. Das in der Flasche gelagerte Gas ist sehr kalt (-42 Grad) und flüssig. Durch das Öffnen des Flaschenventils kann das gasförmige Gas entweichen und ähnlich wie bei heißem Wasser, fängt das Gas an zu kochen und liefert so immer wieder neues gasförmiges Gas. Bei diesem Prozess zeichnet sich an der Außenseite der Flasche immer exakt bis zum Füllstand ein Feuchtigkeitsrand bis hin zu einer leichten Vereisung die ringsherum um die Flasche geht. Auf die Art und Weise lässt sich leicht erkennen, wie viel Gas sich noch in der Flasche befindet. Am besten funktioniert diese Technik allerdings, wenn es draußen nicht zu warm ist.

Kann man eigentlich Gasflaschen über einen längeren Zeitraum lagern? Und was sollte man dabei beachten? (Frank und Sophia Lennartz)

Propangasflaschen lassen sich beliebig lange lagern. Sie sollten aber darauf achten, dass die Flaschen trocken und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt stehen. Niemals die Flaschen in einem Keller lagern, da Gas schwerer als Luft ist und den Kellerraum vom Boden beginnend füllen würde. Das Gas kann dann nicht entweichen und stellt ein Sicherheitsrisiko dar. Geeignete Lagerplätze sind Garagen, Gartenhäuschen oder Terrassen und Balkone. Achten Sie darauf, dass die Lagerplätze ein wenig belüftet sind.

NAPOLEON Grill - 12. Juli 2013 - (c) 2013 Sven Giese

Fragen zu Gasgrills und ihren Funktionen

Gibt es einen Trick oder eine Funktion Fleisch auf dem Grill (Gasgrill und Holzkohle) über einen längeren Zeitraum (ca. 1 Stunde) warm zu halten, ohne dass dieses austrocknet? (Benedikt Wollenweber)

Eher eine Frage für die Grillprofis. Ich würde es sicher in Alufolie packen.

Ist es von Vorteil, wenn man sich einen Gasgrill mit Deckel zulegt? Was sind die Vorteile von einem schließbaren Gasgrill? Wird das Fleisch darin zarter? Oder geht es dann einfach nur schneller? (carmen2401)

Ein Grill mit einem Deckel hat gleich mehrere Vorteile. Zum einen kann man damit eine exaktere Raumtemperatur generieren und die Hitze nicht nur von unten sondern auch von oben auf das Grillgut geben. Das ist besonders geeignet bei Niedriggarverfahren wie man Sie zum Beispiel für das Zubereiten von Spare-Ribs oder Pulled Pork benötigt. Ein mindestens genau so wichtiger Aspekt ist, dass Sie mit einem geschlossenen Grill viel weniger Energie benötigen als bei einem Grill ohne Deckel. Die Hitze bleibt da wo Sie hin gehört, nämlich am Grillrost.

GasProfi24 - GasProfi24 beantwortet Ihre Fragen - 2

Welchen Grill würden Sie uns für den Balkon empfehlen? (Ulrike)

Für den Balkon empfehlen sich platzsparende Geräte. In unserem Sortiment führen wir verschiedene Modelle, bei denen sich die Seitenablage abklappen lassen. Damit spart man Platz, braucht aber auf den Komfort einer ausreichende Grillfläche nicht zu verzichten. Eine tolle Idee kommt aus dem Hause Napoleon, die mit dem Travel Q ein Gerät anbieten, welches über einen Deckel und ein Grillrost aus Gusseisen verfügt. Das Gerät findet auf jedem Balkon Platz und lässt sich einfach und sauber verstauen. Der Preis ist ebenfalls sehr interessant. Schauen Sie doch mal den NAPOLEON Travel Q Gasgrill an.

Lohnt sich der Umstieg von einem Kohlegrill auf einen Gasgrill wirklich? Es geht sich mir nicht um die schneller zu erreichende Hitze, sondern um evtl. andere Vorteile. (Sascha R.)

Die Frage ist, ob es zwingend ein Umstieg sein muss. Grundsätzlich gilt, dass man mit einem Gasgrill einfach schneller und sauberer arbeiten kann. Dennoch lässt sich bei vielen, die ausreichend Platz für 2 Geräte haben erkennen, dass sowohl der eine als auch der andere Grill genutzt wird. Über den schnellen und effektiven Einsatz hinaus spricht, dass bei einem Gasgrill die Nachbarn weniger durch Rauchentwicklung belästigt werden und sich die Geräte einfacher säubern lassen. Darüberhinaus ist ein Gasgrill gerade bei slow & low Zubereitungen einfacher zu betreiben, da man nicht regelmäßig die Temperatur überprüfen und Kohlen nachlegen muss.

GasProfi24 - GasProfi24 beantwort Ihre Fragen - 3

Welche Grillart ist am gesündesten? Gas? (Hanni)

Grundsätzlich kann man auf allen Grills Gesundheit schonend grillen. Wichtig ist dabei, dass man das Grillgut nicht verbrennen lässt. Achten Sie bei allen Grillverfahren darauf, dass Ihre Steaks oder Würstchen nicht den direkten Flammen ausgesetzt sind. Wenn mal eine Flamme kurz hochschlägt ist das nicht schlimm, diese sollte aber nicht dauerhaft unter dem Grillgut lodern. Lieber das Steak dann an eine andere Stelle im Grill legen.

Ähnliche Beiträge auf dem GasProfi24-Blog