GasProfi24 testet Burgerläden in Köln – Teil 1: Hans im Glück

It’s Burgertime – haben Sie auch das Gefühl, dass fast jeden Monat ein neuer Burgerladen in den Kölner Veedeln seine Türen öffnet? Schaut man sich die Ergebnisse der Google-Suche an bzw. fragt im Bekanntenkreis, so bekommt man jede Menge mögliche Anlaufstellen für den besten Burger der Stadt genannt. Wo geht man aber nun am besten hin? Das GasProfi24-Team hat sich auf die Reise nach Köln gemacht und für Sie eine Reihe von Burgerläden in Köln genauer unter die Lupe genommen. Den Anfang unseres großen Test macht das Hans im Glück im Cinedom des  Kölner MediaPark.

Hans im Glück: der Märchenwald unter den Burgerhäusern

Hans im Glück gibt es insgesamt drei Mal in Köln: im Media Park,  auf dem Hohenzollernring und in Lindenthal. Insofern entspricht es nur bedingt dem Bild der individuellen Kölner Burgerläden, sondern gehört eher in die Franchise-Sparte. Aufgrund der großen Beliebtheit dieser Burger-Kette haben wir uns aber entschieden, sie mit in diesen Test aufzunehmen.

Adresse und Öffnungszeiten


Hans im Glück gibt es insgesamt drei Mal in Köln:

  • Köln MediaPark – Im MediaPark 1, 50670 Köln (*von uns gestestet)
  • Köln Am Ring – Hohenzollernring 38 – 40, 50672 Köln
  • Köln Lindenthal –  Dürener Straße 122, 50931 Köln

Öffnungszeiten: Montag -Sonntag 11:00 Uhr – Ende offen (Küche bis 23 Uhr)

Website:  www.hansimglueck-burgergrill.de

Das Herzstück der Läden besteht aus zwei Komponenten: der Inneneinrichtung und der umfangreichen Speisekarte. Die Atmosphäre ist ein einzigartiges Umfeld und soll als Rückzugsort aus dem Alltag dienen. Echte Birkenstämme und ein eher naturnaher Einrichtungscharme verleihen dem Restaurant einen märchenhaften Charakter.

Die lange Speisekarte bietet eine Auswahl von 27 Burgern (Stand: Mai 2015). Neben klassischen Varianten (Hamburger, Cheeseburger usw.) werden auch ausgefallene Variationen, wie zum Beispiel Burger mit Ziegenkäse und Feigen-Sauce, angeboten. Im Menü lässt sich der gewünschte Burger auch mit einem Cocktail kombinieren. Ist der Hunger doch nicht so groß, um einen ganzen Burger zu schaffen, dann kann man auf die Auswahl verschiedener Salate, ofenfrisches Brot und Fritten zurückgreifen.

Auffallend ist auch die große Auswahl von Veggie-Burgern. Während sich auf vielen anderen Karten und Menüs lediglich ein bis zwei  vegetarische Burger-Varianten finden,  bietet Hans im Glück direkt zehn fleischlose Alternativen.

„Hans lebt die Leichtigkeit des Seins, frei von aller Last. Wir möchten Dir mit unseren Burgern einen besonderen Moment des Glücks schenken. Denn bei uns bestellst Du Dir den glücklichsten Burger der Stadt ganz nach deinen Vorstellungen.“
Zitat von www. hansimglueck-burgergrill.de

Damit Ihrem Besuch auch nichts im Wege steht, können Tische problemlos online reserviert werden.

GasProfi24-Burgerladen Test: Hans im Glück im Mediapark

Uns erwartete ein freundlicher Service und ein serviceorientiertes Team. Wenn man mit einem Lächeln begrüßt wird, ist das ein guter Auftakt. Der Tisch hatten wir im Voraus online reserviert, was auch problemlos funktionierte. Auch unsere Bestellung wurde schnell entgegen genommen und Getränke prompt geliefert. Prost!

Der frische Burger kam dann nach nicht einmal 20 Minuten Wartezeit. Nur beim Bezahlen hat es etwas länger gedauert: Unser hektisches Winken wurde zunächst mehrmals ignoriert, aber letztendlich hat es dann doch geklappt. Es waren wohl zu viele Birken im Weg. 😉

Burger im Menü - Hans im Glück (c) gasprofi24.de

Die Auswahl an Burger und Beilagen ist bei Hans im Glück top. Für Experimentierfreudige werden Varianten wie z.B. Burger mit Heumilchkäse und Gorgonzolacreme geboten, die man in anderen Burgerläden so nicht erhält. Den Wünschen sind wirklich keine Grenzen gesetzt.

Qualität und Geschmack überzeugen und tatsächlich meint man, den glücklichsten Burger der Stadt vor sich zu haben. Die Komponenten sind frisch, der Burger-Bun ist schön flach, sodass man den Burger auch gut essen kann und der Anteil der Saucen ist genau richtig. Einziger Minuspunkt waren in unserem Fall die Fritten, die nicht ganz cross waren. Das ist aber definitiv auch ein bisschen Geschmackssache.

Grundsätzlich ist das Preis-Leistungsverhältnis bei Hans im Glück in Ordnung. Ein glücklicher Burger kostet durchschnittlich 7,50 € und es stehen zwei verschiedene Burger–Menüs zur Auswahl:

  • Mittagsmenü bis 17:00 Uhr: Burger, Fritten oder: Salat, Getränk & Kaffee.
  • Abendmahl ab 17:00 Uhr: Burger, Fritten oder: Salat und Cocktail.

Diese sind etwas günstiger als die Einzelpreise und man spart im Durchschnitt 3,- bis  4,- €.

Der klassische Burger - Hans im Glück (c) gasprofi24.de

Die Atmosphäre ist neben der umfangreichen Speisekarte das Aushängeschild von Hans im Glück. Echte Birken und insgesamt viel Holz und Grün kreieren tatsächlich die Atmosphäre eines Märchenwalds. Das Konzept wird durch passende Speisekarte (jeder Burger hat einen ausgefallenen Namen: Luftsprung, Dreikäsehoch oder auch Seelenheil) und Tischdekoration abgerundet.

Im Mediapark ist das Restaurant auf zwei Ebenen und drei Bereiche aufgeteilt (hier sicherlich auch durch die baulichen Gegebenheiten des Cinedoms).  Das wirkt anfangs  zwar etwas verwirrend,  demgegenüber sorgt die Verteilung der Gäste auf mehrere Bereiche insgesamt für eine sehr ruhige und entspannte Atmosphäre.

Die Lage des Restaurants ist optimal. Der Mediapark bietet eine entsprechende Infrastruktur mit großem Parkhaus, gutem Anschluss an das öffentliche Verkehrsnetz (die U-Bahnhaltestellen Christophstaße/Mediapark und Hansaring sowie der S-Bahnhof Hansaring befinden sich in fußläufiger Nähe) und Film-Freunde können ihren Burger natürlich auch mit einem anschließenden Kinobesuch kombinieren.

Bewertung - Hans im Glück - Burgerladen Köln (c) gasprofi24.de

Ähnliche Beiträge auf dem GasProfi24-Blog

In Kategorie: Burgertest

Über den Autor

Veröffentlicht von

Inhaber und Geschäftsführer von Bonngas und gasprofi24.de. Seit Dezember 2012 auch aktiver Blogger auf diesem Kanal und auf:
Google+