Produkt des Monats November: Gilux Schweißschutzhelme für alle Schweißverfahren

Das Thema Schweißen und Schweißen mit Gas (Autogenschweißen) spielt bei GasProfi24 und BonnGas seit den Anfängen des Unternehmens eine zentrale Rolle. Dementsprechend können wir seit vielen Jahren auch zahlreiche Schweißprofis aus Industrie und Handwerk zu unserem Kundenstamm zählen. Grund genug, das Thema Schweißen und Schneiden mit Gas auch hier auf dem Blog aufzugreifen und Ihnen im Rahmen unserer Kategorie Produkt des Monats die Schweißhelme des Herstellers Gilux etwas näher vorzustellen.

Wie funktioniert ein automatischer Schweißschutzhelm?

Wie es der Name bereits sagt, dienen die Schweißschutzschilde in erster Linie dazu, die Augen des Schweißers vor dem hellen Lichtbogen der Schweißflamme zu schützen. Diese automatische Filterkassette ist von außen mit einer leicht austauschbaren Vorsatzscheibe versehen, die Gesicht und Augen des Benutzers vor Schweißspritzern und -perlen schützt. Neben dem Vorteil, dass die Helmform gegenüber einem herkömlichen Schweißschild ein dauerhaftes, beidhändiges Arbeiten ermöglicht, bieten die Gilux-Modelle noch einen weiteren entscheidenden Vorzug:  Die Sichtscheibe der Helme verdunkelt sich innerhalb eines vom Benutzer einstellbaren Zeitraums automatisch (siehe dazu auch ausführlich unser Produkt des Monats im Januar 2013: Gilux Classic automatischer Schweißschutzhelm). Da die automatische Filterkassette per Solarzelle mit Strom versorgt wird, ist keine Batterie notwendig und eine Stromversorgung des Schutzhelms bleibt während des gesamten Schweißvorgangs gewährleistet. Denn die Helmautomatik bezieht ihre Energie vom jeweiligen Lichtbogen des Schweißbrenners.

Gilux automatische Schweißschutzhelme für alle Schweißverfahren - Produkt des Monats November 2014 - Blog GasProfi24.de - 1

Von Werk aus ist diese Reaktionszeit der Sichtschutzautomatik auf 0,1 Sekunden eingestellt, kann aber bis zu 0,9 Sekunden verlängert werden. Darüber hinaus kann die Empfindlichkeit des Sichtfilters auf unterschiedliche Schweißverfahren eingestellt werden. Diese Justierung des automatischen Filters erfolgt über einen Drehknopf an der Helmaußenseite und ermöglicht somit eine bequeme Anpassung auch während des Arbeitens. Hier liegt die Spanne zwischen 9 DIN für MIG/MAG Schweißverfahren und 13 DIN für WIG Schweißen. Darüber hinaus bieten die Gilux-Schweißhelme noch die zusätzliche Option einer eigenen Stufe zum Schleifen.

Schweißverfahren: Einsatzbereich für Schweißschutzhelme

Die zuvor genannte Spanne der Einsatzgebiete für verschiedene Schweißverfahren nehmen wir an dieser Stelle zum Anlass, diese Verfahren kurz vorzustellen bzw. erläutern. Im Detail:

  • Elektroden-Schweißen: Dieses Schweißverfahren gilt allgemein als besonders leicht und sicher. Wesentlich funktioniert das Elektroden-Schweißen nach dem Prinzip, dass der elektrische Lichtbogen zwischen Werkstück und einer abschmelzenden Elektrode brennt. Da hierfür kein Gas erforderlich ist und die Geräte aufgrund ihrer Kompaktheit einfach zu transportieren sind, kann dieses Verfahren auch problemlos im Freien, selbst bei windigen Bedingungen, zum Einsatz kommen. Dementsprechend werden Elektroschweißgeräte in nahezu allen Bereichen der Industrie, Handwerk und Hobby verwendet.
  • MIG-MAG-Schweißen: Das MIG-MAG-Schweißen gilt heute als das am häufigsten angewandte Schweißverfahren. Gerade die hohe Schweißgeschwindigkeit, Präzision und Haltbarkeit der Schweißnähte machen es besonders kosteneffizient und somit sehr wirtschaftlich. Das Akronym MIG-MAG leitet sich dabei aus der Kombination von Metall-Inert-Gas (MIG) und Metall-Aktiv-Gas (MAG) ab und beschreibt wesentlich das Brennen des elektrischen Lichtbogens zwischen dem abschmelzenden, automatisch zugeführten Schweißdraht (=Elektrode) und dem Werkstück. Um Lichtbogen und Schweißzone vor dem Zutritt von Außenluft zu schützen, wird beim MIG-MAG-Schweißverfahren ein separates Schutzgas zugegeben.
  • MIG-Schweißen: Das sogenannte Metall-Inert-Gas (MIG)-Schweißverfahren ist ein Hartlötverfahren, welches normkorrekt eigentlich als Metall-Schutzgas-Löten (MSG) bezeichnet werden müsste. Beide Namen sind allerdings gängig. Ähnlich einfach in der Handhabung wie das zuvor skizzierte MIG-MAG-Schweißverfahren, brennt der hier der elektrische Lichtbogen zwischen Werkstück und der kontinuierlich abschmelzenden Lötdrahtelektrode und dem Werkstück. Auch hier schützt ein zugegebenes Schutzgas Lichtbogen und flüssiges Lot vor der Außenluft.

Gilux automatische Schweißschutzhelme für alle Schweißverfahren - Produkt des Monats November 2014 - Blog GasProfi24.de - 2

  • WIG-Schweißen: Unter Schweißprofis ist das sogenannte Wolfram-Inert-Gas-Verfahren (WIG) aufgrund seiner einfachen Handhabung und guten Beherrschbarkeit als besonders beliebt. Unter allen hier gelisteten Schweißverfahren ist es dasjenige mit dem intensivsten Lichtbogen (siehe dazu auch die höchste Sichtschutzstufe beim Schweißhelm). Beim WIG-Schweißverfahren brennt der elektrische Lichtbogen zwischen (nicht abschmelzender) Wolfram-Elektrode und Werkstück, wobei Lichtbogen und Schweißzone durch separat zugeführtes Argon-Schutzgas vor äußeren Einflüssen geschützt werden. Profis schätzen hier vor allem die Möglichkeit des sehr sauberen und komfortablen Arbeitens, bei dem vor allem der Wegfall von Flussmitteln, der spritzfreie Lichtbogen sowie saubere Nähte ohne die Notwendigkeit von Nacharbeiten am Werkstück.
  • Plasma-Schneiden: Dieses Schweißverfahren basiert auf dem Prinzip der Einschnürung, durch welches im Schweißbrenner ein hocherhitztes, ionisiertes Gas mit hohem Energiegehalt entsteht, dessen Energie in Wärme umgewandelt wird. Dieses den Lichtbogen übertragene Gas wird dann als Plasma bezeichnet. Das Plasma-Schneiden zeichnet sich durch eine hohe Energiedichte des Lichtbogens und eine entsprechend hohe Schnittgeschwindigkeit aus. Gerade weil hier lediglich Druckluft als Schneidgas benötigt wird, gilt es als besonders komfortable und leistungsstarke Schweißvariante, die vor allem in den Bereichen Behälterbau, Installation und Stahlbau zum Einsatz kommt.

Gilux automatische Schweißschutzhelme für alle Schweißverfahren - Produkt des Monats November 2014 - Blog GasProfi24.de - 3

Fazit und weitere Informationen zu den Gilux-Schweißschutzhelmen

Mit den Schweißschutzhelmen von Gilux bekommen sowohl Profis als auch ambitionierte Hobby-Schweißer ein modernes Produkt an die Hand, welches in Sachen Sicherheit und Komfort keine Wünsche offen lässt. Der Hersteller bietet 24 Monate Garantie und verspricht eine dauerhafte Versorgung mit Ersatzteilen (Vorsatzscheiben, Solarzellen usw.). Neben der im GasProfi24-Online-Shop abgebildeten Standardausführung der Helme führen wir in unserem Bonner Ladenlokal auch eine Reihe von verschiedenen Designs (siehe Fotos). Schauen Sie einfach vorbei.

Ähnliche Beiträge auf dem GasProfi24-Blog

In Kategorie: Produkt des Monats, Sicherheit

Über den Autor

Veröffentlicht von

Inhaber und Geschäftsführer von Bonngas und gasprofi24.de. Seit Dezember 2012 auch aktiver Blogger auf diesem Kanal und auf: Google+