Produkt des Monats Oktober: GOK Caramatic Zweiflaschenanlage

Kommt Ihnen eine der folgenden Situation aus dem letzten Urlaub mit Wohnwagen oder Wohnmobil bekannt vor? Gerade erst hat man den Kocher eingeschaltet, steht an einem kalten Abend unter der heißen Dusche und dann das (…) das Schnitzel in der Pfanne versucht über die letzte Hitze noch wenigstens ein bisschen Farbe zu bekommen und aus der Dusche hört man einen Schrei, als würden Eisklümpchen aus der Brause fallen. Der Grund: Die Gasflasche ist leer. Wie Sie das in Zukunft mit der GOK Caramatic Flaschenanlage verhindern können, möchten wir Ihnen in mit dem GasProfi24 Produkt des Monats Oktober etwas näher vorstellen.

GOK.Truma.Flaschenanlage.Caramatic.bei.GasProfi24.de.Bild4

Oft ist nur eine Gasflasche im Einsatz, die dann plötzlich leer ist

Da GasProfi24 und BonnGas als Sachkundige nach der G607 auch Prüfungen an Camping- und Caravan Fahrzeugen vornehmen dürfen, fällt unser erster Blick natürlich  immer auf die Flaschenanlage. In den meisten Fällen ist dies dann eine Gasflasche, die mit einem speziellen Campingdruckminderer und Schlauch an die bestehende, im Fahrzeug verbaute Rohrleitung angeschlossen wird. Der Vorteil: die Kosten für die technischen Bauteile halten sich in Grenzen, da lediglich ein Druckminderer und ein Schlauch benötigt werden. Ist der Gasregler defekt oder der Schlauch porös, ergeben sich auch im Falle eines notwendigen Austauschs keine hohen Zusatzkosten. Darüber hinaus sind die meisten Gasflaschenschränke in der Regel so gestaltet, dass sie  2 x 11 kg Propangasflaschen fassen können. In diesem Fall kann die zweite Flasche als Ersatz mitgeführt und bei Bedarf – sprich wenn die erste Flasche leer ist – dann an den bestehenden Druckminderer angeschlossen werden.

GOK.Truma.Flaschenanlage.Caramatic.bei.GasProfi24.de.Bild5

Alternativ kann man hier auch einen sogenannten T-Verteiler an die Rohrleitung montieren, mit dem sich ein weiterer Schlauch und Druckminderer mit der Ersatzflasche verbinden lässt. So besteht die Möglichkeit, schnell und ohne weitere Montagen auf die jeweilige Ersatzflasche umzuschalten und größere Ausfallzeiten zu vermeiden.

Achtung: Sollten Sie hinsichtlich der Montage unsicher sein oder Zweifel haben, fragen Sie bitte unbedingt bei einem sachkundigen Experten nach der fachgerechten Montage.

Die Komfortlösung heißt: GOK Zweiflaschenanlage Caramatic

Aus dem Traditionshaus GOK kommt seit einiger Zeit die Komfortlösung in Sachen Gasflaschenanlage für den Einsatz in Campingfahrzeugen. Die Rede ist von der GOK Zweiflaschenanlage Caramatic.

GOK.Truma.Flaschenanlage.Caramatic.bei.GasProfi24.de.Bild7

Dieser clevere Helfer bringt gleicht mehrere Vorteile mit sich, aber der mit Abstand größte  Pluspunkt ist sicherlich der automatische Wechsel von der leeren zur vollen Gasflache. Mittels zweier miteinander verbundenen Druckregler, die gleichzeitig auch eine Art Drucküberwachung bilden, wird bei einem Abfallen des Flaschendrucks automatisch auf die Reserveflasche umgeschaltet. Ein manuelles Austauschen der leeren Gasflasche entfällt hiermit also vollkommen. Gerade in kalten Nächten oder in den frühen Morgenstunden kann man mit einer solchen Zweiflaschenanlage also eine ganze Menge Komfort hinzugewinnen. Dabei arbeitet die Caramatic Flaschenanlage absolut sicher und wird von unseren sachkundigen Prüfern empfohlen.

GOK.Truma.Flaschenanlage.Caramatic.bei.GasProfi24.de.Bild3

Die Flaschenanlage überzeugt darüber hinaus aber auch noch mit weiteren Vorteilen: Betriebs- und Reserveanzeige mittels Manometer sowie eine Gasrücktrittsicherung, die ein Durchschlagen des Gasstroms beim Flaschenwechsel verhindert. Im Winter kann an dieserFlaschenanlage auch optional Eisex verwendet werden, mit dem das Vereisen der Druckminderer verhindert und so auch bei kalten Außentemperaturen einen perfekten Gasfluss garantiert wird.

GOK.Truma.Flaschenanlage.Caramatic.bei.GasProfi24.de.Bild1

Fazit und Empfehlung von GasProfi24

Sollten auch Sie Interesse an der GOK Flaschenanlage Caramatic haben, so können Sie diese gerne über unseren Webshop, aber auch in unserem Verkaufsgeschäft in Bonn bekommen. Die Montage des Gerätes können Sie entweder selber durchführen oder von einem fachkundigen Installateur erledigen lassen. In beiden Fällen ist allerdings anschließend eine erneute Prüfung nach G607 zu machen, da eine Veränderung an der Gasanlage vorgenommen wurde.

Ähnliche Beiträge auf dem GasProfi24-Blog