GasProfi24 Ratgeber zu Feuerplattengrills

Grillen steht auch immer für ein geselliges Zusammensein. Ein Feuerplattengrill, einer der Trends im BBQ-Bereich, betont diesen Punkt nochmal – und fungiert gleichzeitig als Plancha und Feuerschale.

Wir erklären, was sich hinter dem Konzept verbirgt und was Sie vor dem Kauf eines Feuerplattengrills beachten sollten.

Was ist ein Feuerplattengrill?

Ein Feuerplattengrill ist ein Grill mit einer offenen Grillplatte mit verschiedenen Temperaturzonen über einer Feuerwanne. Aufgrund seiner Bauweise kann er gleichzeitig als Feuerschale dienen und unterschiedliche Grilltechniken wie beispielsweise das Planchagrillen ermöglichen.

Feuerplattengrills bestehen in der Regel aus Stahl und werden mit einer Gasflasche oder Holz betrieben. Die Form der eigentlichen Grillplatte und Feuerwanne ist unterschiedlich (rund, quadratisch o.ä.), genauso wie der Sockel, auf dem diese ruht. Es gibt auch Modelle, die im Rahmen einer Outdoorküche zum Einsatz kommen/integriert werden.

Blackbull Biqcube Cortenstahl - GasProfi24-Blog

In unserem Shop finden Sie den Blackbull BIGQUBE Feuerplattengrill. Dieser ist in zwei Größen (Grillfläche 80x80cm / 95x95cm), mehreren optischen Ausführungen (Cortenstahl, silber, schwarz) sowie als Holz- oder Gasvariante erhältlich.

Der Sockel des Feuerplattengrills ist zu einer Seite hin geöffnet – dort lässt sich zum Beispiel Holz lagern.

Was sind die Vorteile von Feuerplattengrills?

Wir erwähnten die Vielseitigkeit bereits: Feuerplattengrills lassen sich nicht nur als Grill, sondern auch als Feuerschale (beispielsweise für ein Lagerfeuer) und Plancha verwenden. Darüber hinaus machen sich die Modelle auch als optisches Highlight im Garten gut.

Im Gegensatz zu klassischen Ausführungen bietet der Feuerplattengrill außerdem so viel Platz, dass mehrere Personen gleichzeitig grillen können. So entsteht eine noch geselligere Atmosphäre als ohnehin.

Auch kulinarisch bietet der Feuerplattengrill einige Vorteile und Besonderheiten:

  • Die große Grillfläche weist verschiedene Temperaturzonen (teilweise bis zu 350°C) auf. Das ermöglicht die gleichzeitige Zubereitung von verschiedenem Grillgut – je näher das Grillgut an den Hitzeleitflächen legt, desto heißer.
  • So können auch vollflächige Röstaromen entstehen.
  • Es gelangt kein verbrennendes Fett in den Flammen unterhalb des Grillguts.

Wie betreibt man einen Feuerplattengrill?

Ein Feuerplattengrill funktioniert mithilfe von Holz oder Gas. Der Blackbull BIGQUBE, den wir in unserem Shop anbieten, bietet dafür jeweils eigene Ausführungen. Beide Varianten haben ihre Vorteile: Beim Einsatz von Holz kommt das traditionelle Grillfeeling auf. Dies lässt sich übrigens auch platzsparend und praktisch in der Säule des Feuerplattengrills verstauen.

Wenn Sie dagegen Propangas verwenden, profitieren Sie von konstanten, schnell erreichten und genau regulierbaren Temperaturen sowie einer verringerten Rauchbildung.

Feuerplattengrill Gasanschluss - GasProfi24-Blog
Gasanschluss des Blackbull BIGQUBE – GasProfi24-Blog

Was ist bei Feuerplattengrills zu beachten?

Bevor Sie sich auf die Suche nach dem passenden Feuerplattengrill machen, gibt es einige Punkte, die Sie beachten sollten.

Wo kann ich einen Feuerplattengrill aufstellen?

Vorab: Einen Feuerplattengrill dürfen Sie nur in Ihrem Garten unter freiem Himmel betreiben. Das Aufstellen in Pavillons, Wintergärten oder unter anderen Überdachungen ist also ausdrücklich untersagt, genauso wie eine unmittelbare Nähe zu Hauswänden oder ähnlichem.

Behalten Sie stets im Hinterkopf, dass Sie bei Feuerplattengrills mit offenem Feuer umgehen. Um das Gerät herum sollte also genügend Freifläche vorhanden sein, um die Feuergefahr gering zu halten. Pflanzen und anderes brennbares Material zählt natürlich dazu. Wichtig ist außerdem ein fester, ebener Untergrund.

Wie dick sollte ein Feuerplattengrill sein?

Die Dicke der Feuerplatte sollte mindestens 3mm betragen, damit sich die Hitze optimal verteilt und verschiedene Temperaturzonen vorhanden sind. Ein weiterer Vorteil ist die verlängerte Wärmespeicherung und der vereinfachte Umgang.

Welche Sicherheitshinweise gibt es bei Feuerplattengrills zu beachten?

Egal ob Holz der Gas – bei der Nutzung von Feuerplattengrills gibt es einige Sicherheitshinweise zu beachten, die teilweise über die von klassischen Grills hinausgehen:

  • Feuerplattengrill nur im Freien und unter freiem Himmel betreiben.
  • Ebenen Untergrund gewährleisten.
  • Die einzelnen Komponenten des Grills (inklusive der Rand) werden sehr heiß – Verbrennungsgefahr und Abstand halten!
  • Kinder nicht an den Grill lassen.
  • Standort des Grills während des Betriebs nicht ändern – auch nicht, wenn er noch warm ist.
  • Falls Sie Holz als Energiequelle nutzen: Keine Brandbeschleuniger o.ä. verwenden.
  • Falls Sie Gas als Energiequelle nutzen: Gasregler und Gasschlauch auf Dichtigkeit überprüfen.

Ein passender Gasregler ist im Lieferumfang des Blackbull BIGQUBE bereits enthalten. Wie bei den meisten Gasgrills aus Deutschland ist hier ein Modell für 50 mbar notwendig. Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserem Gasdruckminderer-FAQ .

Sascha Busch Bonngas/GasProfi24Hinweis von GasProfi Sascha Busch:
Hinweis für alle Gasgriller: Bei einer Schlauchlänge von mehr als 1,5 Metern ist eine Schlauchbruchsicherung vorgeschrieben. Dies gilt auch für den privaten Gebrauch. In unserem Ratgeber zu Schlauchbruchsicherungen erfahren Sie mehr dazu.

Reinigung von Feuerplattengrills

Wie bei vielen anderen Grilltypen auch ist die Reinigung eines Feuerplattengrills einfach und schnell erledigt.

Reste des Grillguts entfernen Sie mittels eines Spachtels und eines Tuchs (bei noch ausstrahlender Hitze: Vorsicht, Verletzungsgefahr!). Ist die Feuerplatte sauber, tragen Sie mithilfe eines Tuchs einen dünnen Ölfilm (Speiseöl oder Rapsöl) auf. Das verhindert ein Rosten. Wir empfehlen Ihnen, den Grill nach jeder Nutzung zu reinigen. Warten Sie dafür, bis die Platte lauwarm ist.

Falls sich doch Flugrost am Grill ansetzt, entfernen Sie diesen mithilfe einer Stahlbürste. Hierbei nicht vergessen, die Platte im Anschluss erneut einzuölen.

Ausbrennen empfohlen

Vor der ersten Inbetriebnahme empfiehlt sich ein etwa zehnminütiges Ein- bzw. Ausbrennen. Das gewährleistet die vollständige Entfernung eventueller Rückstände aus dem Herstellungsprozess. Befeuern Sie dazu den Feuerplattengrill und reiben Sie die Platte mit Olivenöl ein.

Fazit

Mit einem Feuerplattengrill haben Sie einen Holz- bzw. Gasgrill zur Hand, der weit über den typischen Umfang handelsüblicher Modelle hinausgeht. Die Kombination aus Grill, Feuerschale und Designobjekt ist in dieser Form einzigartig.

Wie bei allen anderen Modellen gilt es hier natürlich auch einige Hinweise zu beachten. Für uns Gasprofis liegt uns der sichere Umgang mit den gasführenden Teilen besonders am Herzen. Hierfür empfehlen wir Ihnen auch unseren Ratgeber zu Gasschläuchen. Ansonsten gilt wie immer: Melden Sie sich mit Ihren Fragen gerne bei uns! Wir sind per Telefon (0228-512101), Mail (info(at)gasprofi24.de) oder in unserem Ladenlokal (Immenburgstraße 40, 53121 Bonn) erreichbar.

Weiterführende Quellen und Informationen

Schreibe einen Kommentar