Rezept Burger-Menü mit gegrillter Avocado, Beef Cheese Nachos, Chicken Wings und Double Fudge Brownies - GasProfi24 Blog

Rezept: Burger-Menü mit Snacks, Chicken Wings und Nachspeise

Wenn eine amerikanische Party geplant ist, dann muss diese auch ansprechend kulinarisch begleitet werden. Dazu passt mehr als nur der klassische Burger, wie unser Rezepte-Menü zeigt.

In Zusammenarbeit mit den Grillflämmkes präsentieren wir zusätzlich zum Rezept für selbst gemachte Burger eine passende vegetarische Alternative, Chicken Wings und Beef-Cheese-Nachos für zwischendurch und als krönenden Abschluss einen Double Fudge Brownie als Dessert.

Selbst gemachte Burger

Burger sind die eine Sache, selbst gemachte Burger aber eine ganz andere! Legt man „selbst Hand“ an, ist der Geschmacksvielfalt des Burgers keine Grenzen gesetzt.

Zutaten für die Buns

  •  180 g Milch (mindestens 3,5% Fettanteil)
  • 40 g Butter
  • 330 g Mehl Typ 405 oder 550 (aufteilen in 150 g und 180 g)
  • 15 g Zucker
  • 5 g Salz
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 1 verquirltes Ei
  • Sesam

Zubereitung der Buns

Zuerst die Milch zusammen mit Butter und Zucker erwärmen, bis Butter komplett zerlaufen; nicht zu stark erhitzt werden.

Die Hefe mit 150 g Mehl und dem Salz vermischen und das Milch-Buttergemisch gibt man zum Mehl und knetet das ganze 10 – 15 Minuten. Während des Knetvorgangs gibt man eine Hälfte vom verquirlten Ei dazu. Nach und nach schüttet man das restliche Mehl (180 g) zum Teig.

Den Teig portionieren (80 – 100 g). Dann schleift man ihn zu Kugeln, drückt diese etwas platt und lässt sie an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten gehen. Danach bestreicht man die Kugeln mit dem restlichen Ei und bestreut sie mit Sesam. Der Backofen wird auf 200 °C vorgeheizt (Ober-/Unterhitze).

Die Buns werden 12 Minuten gebacken.

Für das Fleisch

US Picanha selber wolfen; Fettdeckel erstmal abtrennen und nachher erst wolfen. Hierdurch kann man selber den Fettgehalt bestimmen…ich empfehle einen Fettgehalt von 20-25%. Hackfleischmasse nur salzen und pfeffern. Ich forme die Pattys gerne mit einer Burgerpresse und nehme ca. 150g pro Patty. Die Pattys ca. 2min bei voller Hitze von jeder Zeit scharf an grillen und dann in die indirekte Zone legen, dort nach garen bis sie fertig sind; je nach Dicker der Pattys, variiert hier die Zeit.

Beilage nach eigenen Wünschen! Ich nehme gerne selbstgemachte Trüffelmayonnaise, Ketchup, Salat, angeschwitzte Zwiebeln, Käse, Gurke und Bacon.

Chicken Wings

Hierfür einfache Hähnchenflügel nehmen und lediglich mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Danach für 10-15 Minuten scharf angrillen.

Vegetarische Alternative: Gegrillte Avocado

Nicht jeder möchte unbedingt einen Burger essen – auch dafür sollte man gewappnet sein. Eine vegetarische Alternative ist da zum Beispiel eine gegrillte Avocado.

Zutaten für die gegrillte Avocado

  • Avocado, essreif!
  • Zwiebel
  • Paprika
  • Tomate
  • Petersilie, Schnittlauch; Rosmarin
  • Zitrone
  • Öl
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung der gegrillten Avocado

Avocado teilen und Kern entfernen. Mit einem Messer die Avocado Hälften längs und quer leicht einritzen. Wichtig: Nicht die Schale durchschneiden.

Zwiebel, Paprika und Tomate in feiner Würfel schneiden.

Petersilie, Schnittlauch und etwas Rosmarin fein hacken und mit Zitrone, Salz, Pfeffer und Öl vermischen.

Den Grill mit einer direkten und indirekten Zone einrichten. Die Avocado auf der Schnittfläche für knapp 2 Minuten in der direkten Zone scharf angrillen und dann mit der Schnittfläche nach oben in die indirekte Zone legen. Dann die Avocado mit der Gemüsemischung füllen und das Kräuter-Öl-Gemisch beträufeln. Nach ca. 10 Minuten sollte die Avocado fertig sein (Sollte schön weich sein).

Snack für zwischendurch: Beef-Cheese-Nachos

Mindestens genauso wichtig wie eine gelungene Hauptspeise ist ein leckerer Snack. Eine passende Idee dafür: Beef-Cheese-Nachos.

Zutaten für Beef-Cheese-Nachos

  • Nachos, gesalzen
  • Hackfleisch (kann gerne etwas Hackfleisch von den Pattys sein)
  • Käse, gerieben
  • Jalapenos

Zubereitung der Beef-Cheese-Nachos

Gusspfanne im Grill erhitzen. Sobald die Pfanne heiß genug ist, das Hackfleisch in die Pfanne geben und kurz anbraten. Nachos auf das Hackfleisch geben und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Die Pfanne in die indirekte Zone schieben und den Deckel schließen. Sobald der Käse geschmolzen ist, können die Nachos gegessen werden.

Mit Tomatensalsa und Aioli servieren.

Nachspeise: Double Fudge Brownies

So leckere Mahlzeiten müssen von einem tollen Dessert gekrönt werden. Ein „echter Amerikaner“ wie ein Double Fudge Brownie rundet das Menü perfekt ab.

Zutaten für die Double Fudge Brownies

  • 150 g Butter
  • 200 g Schokolade, Zartbitter 70%
  • 175 g Zucker, feiner
  • 3 Ei(er)
  • 125 g Mehl
  • 12 Papierförmchen
  • 30g Walnüsse

Zubereitung der Double Fudge Brownies

Butter, Schokolade und Zucker in einem Topf über Wasserdampf unter gelegentlichem Rühren schmelzen, bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Den Topf vom Herd nehmen.

Das Mehl sieben und unter die Schokomasse ziehen. Dann die Eier zufügen und kräftig unterrühren. Die Walnüsse etwas feinhacken und unter den Teig mengen. Den Teig in eine Auflaufform füllen und ca. 40 min. in der indirekten Zone des Grills, bei geschlossenem Deckel bei ca. 180°C backen.

Die Backzeit variiert hier auch stark von der Füllhöhe der Auflaufform. Daher zwischendurch mit einem Holzstäbchen den Garpunkt der Brownies kontrollieren. Sie sollen in der Mitte noch schön weich sein.

Weitere Rezepte von GasProfi24

In unserer Rezeptsammlung finden Sich noch viele weitere Rezepte zum Nachgrillen, -kochen oder -backen. Viel Spaß beim Stöbern und einen guten Appetit!

Ähnliche Beiträge auf dem GasProfi24-Blog

In Kategorie: Grillen, Rezepte

Über den Autor

Veröffentlicht von

Inhaber und Geschäftsführer von Bonngas und gasprofi24.de. Seit Dezember 2012 auch aktiver Blogger auf diesem Kanal und auf:
Google+