Kommentare 0

Sizzlen

Das Wort Sizzlen bedeutet Brutzeln. Diese Grilltechnik ist genau das Richtige für alle, die Röstaromen lieben. Das Fleisch liegt dabei in der Sizzle-Zone – dort entsteht die Hitze durch Infrarotstrahlung. Das sorgt für hohe Temperaturen und ein perfektes Brutzel-Ergebnis.

Was ist Sizzlen?

Bekannt wurde Sizzlen durch den Hersteller Wolf Steel Ltd. und seine Marke Napoleon. Gasgrills dieser Marke gehören zur Premium-Klasse und Napoleon entwickelt stets neue Technologien, zu denen auch die Sizzle-Zone gehört. In dieser speziellen Grillzone bringt intensive Infrarot-Strahlung das Fleisch zum Brutzeln. Auf diese Weise bleiben Säfte und Aromen im Fleisch und die Garzeit wird verkürzt.

Die Sizzle Zone erzeugt mithilfe eines Keramikbrenners Temperaturen bis über 800 °C. Dabei strömt das entzündete Gas durch viele hunderte Poren, wodurch sich die Keramik aufheizt und massive Hitze, vorwiegend im Infrarotspektrum, abstrahlt.

Wenn Sie mehr zu unterschiedlichen Garmethoden erfahren wollen, schauen Sie sich unsere Übersichtsseite zum Thema Grilltechniken an!

Welche Vorteile hat das Sizzlen?

Perfekt für ungeduldige Griller – das sind die Vorteile der Sizzle-Zone

  • kurze Garzeiten: Ein traditioneller Rohrbrenner ist nicht im Stande, vergleichbar hohe Brattemperaturen zu erzeugen.
  • kurze Vorheizzeit: Durch den Infrarotbrenner heizt sich der Grill sehr schnell auf.
  • Energieersparnis: Infrarotbrenner verbrauchen weniger Energie als Rohrbrenner.
  • Röstaromen: Durch das scharfe Anbraten in kürzester Zeit entsteht ein markantes rauchiges Aroma.
  • Selbstreinigend: Durch die hohen Temperaturen bleiben auf der Sizzle-Zone kaum Rückstände.
  • Fettsparend: Aufgrund der hohen Temperaturen muss kein Fett zum Anbraten verwendet werden.
  • Kombinierbar: Verbinden Sie das Sizzlen doch mal mit dem rückwärts Grillen.

Nachteile des Sizzlens

Beim Sizzlen können Sie kaum etwas falsch machen – allerdings sollten Sie darauf achten, das Fleisch nicht zu lange zu „brutzeln“. Das ist bei den hohen Temperaturen nicht notwendig.

  • Investition: Grillmodelle mit einer Sizzle Zone sind teurer als andere.
  • Hitze und Geschmack: Beim Sizzlen entstehen starke Röstaromen, die nicht jedermanns Geschmack sind. Wer markantes Raucharoma mag, sollte sich auch das Smoken anschauen.

Steak von der Sizzle Zone: Passende Grilltypen für die Sizzle-Grilltechnik

Für diese Grilltechnik benötigen Sie einen Grill mit der speziellen Sizzle-Zone. Im Gasprofi24-Shop haben Sie die Wahl zwischen mehreren Grills mit Sizzle Zone.

Dietrich Kasper - GasProfi24 BlogDietrich Kasper von GasProfi24/BonnGas:
„Die Sizzle Zone ist an unseren Napoleon Geräten (auch bei der nagelneuen Rogue Serie) verbaut. Die Sizzle Zone wird übrigens auch gerne zum Rückwärtsgrillen verwendet, nämlich wenn es darum geht, dem Grillgut die nötigen Röstaromen zu verpassen.“

Welches Grillgut eignet sich zum Sizzlen?

Die Sizzle Zone versiegelt das Fleisch mithilfe der hohen Temperaturen in wenigen Sekunden. So bleibt  das Steak saftig und es entsteht das charakteristische Raucharoma. Generell eignen sich alle Grillprodukte für die Sizzle Zone:

  • Hamburger
  • Steaks und andere Fleischsorten
  • Fisch
  • Gemüse (z.B. in Gusseisenpfanne)

Mit einer Infrarotgrill-Zone und passenden Zubehör können Sie auch gratinieren, überbacken oder warmhalten.

Sicherheitshinweise beim Sizzlen

Beim Sizzlen sind Temperaturen über 800 Grad Celsius möglich, daher ist höchste Vorsicht geboten, wenn Sie mit der Infrarot-Zone Ihres Grills agieren. Die glühende Keramik ist allerdings durch ein Gitter geschützt, weshalb Sie nicht direkt in Kontakt mit der Hitze kommen können. Dennoch sollten Sie gerade beim Reinigen darauf achten, dass sämtliche Materialien bereits vollständig abgekühlt sind.

Fazit: Mit Sizzlen sind Röstaromen garantiert

Die Investition in einen Grill mit Sizzle Zone ist für Grillexperten und Hobbygriller gleichermaßen hoch – allerdings werden Steakliebhaber schnell auf ihre Kosten kommen. Besonders wer starke Röstaromen und Karamell-Noten mag, kann die Sizzling Zone individuell für zahlreiches Grillgut einsetzen.

Weiterführende Informationen zur Sizzle-Zone und Sizzlen als Grilltechnik

Ähnliche Beiträge auf dem GasProfi24-Blog

In Kategorie: Grilltechniken

Über den Autor

Veröffentlicht von

Inhaber und Geschäftsführer von Bonngas und gasprofi24.de. Seit Dezember 2012 auch aktiver Blogger auf diesem Kanal und auf: Google+

Schreibe eine Antwort